Direkt zum Inhalt

Temperaturprofil für jede Röstung

25.05.2012

Cremesso führt durch seine vollautomatische Kapselproduktion und gewinnt mit der Kaffee-Kapselmaschine Uno den Red Dot Design Award

Seit 2009 ist das Schweizer Kaffee-Kapselsystem cremesso am österreichischen Markt vertreten. Von Beginn an setzte das Unternehmen auf Nachhaltigkeit

Im September 2009 lancierte das Schweizer Kapselsystem cremesso, ein Unternehmen des Migroskonzerns, seine Innovation auf dem österreichischen Markt. Mittlerweile verfügt die Schweizer Marke in Österreich über einen Marktanteil von rund 15 Prozent im Fachhandel und eine Bekanntheit von 33 Prozent.

„Im Markt in Österreich setzt cremesso auf einen eigenen Vertrieb und verschiedene Partner mit knapp 700 Verkaufspunkten. Wir sind bei 450 Fachhändlern, 170 Eurospar und 58 Interspar sowie 7 Maximärkten im Sortiment vertreten“, erklärt Aurel Keller, cremesso Marketing.
Das Unternehmen verarbeitet heute täglich bis zu 100 Tonnen Rohkaffee, produziert zirka 150 Millionen Kaffeekapseln jährlich und erwirtschaftet damit einen Umsatz von 235 Millionen CHF.

Regelmäßige Sensorikschulungen
Vor zehn Jahren hat Migros den Entschluss gefasst, ein eigenes Kapselsystem zu entwickeln, das am Schweizer Markt seit 2004 unter dem Namen Delizio firmiert. 2009 erfolgte der Einstieg in das Exportgeschäft mit der Marke cremesso of Switzerland. Seit 2010 ist das Kapselsystem UTZ zertifiziert, sprich, jede einzelne Kapsel lässt sich via EAN-Code und L-Nummer bis zu ihrem Ursprung zurückverfolgen. „Die Grundwerte von cremesso sind Kaffeekultur, Schweizer Herkunft und Nachhaltigkeit“, ergänzt Keller. In der Kaffeekulturabteilung arbeiten nur gelernte Baristi, die auch regelmäßig Sensorikschulungen absolvieren. Sie verkosten regelmäßig Referenzmuster und beurteilen den Kaffee nach Säure, Aroma und Körper und Attribute wie beerig, caramelartig, blumig, schokoladig oder fruchtig.

Cremesso bezieht seinen Rohkaffee in einem einzigen Sack zu 20 Tonnen pro Container. Diese werden per Seeweg von Amsterdam direkt per Schiff nach Basel gebracht. Die Bohnen verschiedenster Herkunftsländer für die 10 Geschmacksrichtungen werden zuerst gemischt und dann geröstet. „Wir machen keine Singleröstungen. Jede Rezeptur wird mit einem eigenen Temperaturprofil geröstet und hat auch ihren eigenen Mahlgrad“, erklärt der Röstmeister. Die Kapseln werden vollautomatisch gefüllt, verschlossen und verpackt.
Die Kapseln haben auch ihre eigene Maschine. „Mit der Uno haben wir die schmalste, schnellste, sparsamste Maschine auf den Markt gebracht, die auch Tee zubereiten kann. Dies ist besonders in der Hotellerie beliebt, denn der Zimmerservice spart sich die Reinigung der Wasserkocher“, weiß Keller.

Prädikat „Best of the Best“
Die Uno von cremesso ist nicht nur die schnellste am Markt, sondern jetzt auch offiziell die schönste. Mit einer Aufwärmzeit von 15 Sekunden hat sie bereits bei ihrem Erscheinen im Herbst 2011 eine neue Ära bei den qualitativ-hochwertigen Kaffeekapselmaschinen eingeläutet. Nun wurde sie vom Design Zentrum Nordrhein-Westfalen mit dem renommierten „Red Dot Design Award“ ausgezeichnet und hat in der Disziplin Produktdesign das Prädikat „Best of the Best“ erhalten.

Limitiert aus Afrika
Neben den Maschineninnovationen erweitert cremesso auch das Kaffeekapsel-Sortiment und hat ab sofort mit „Tanzania“ eine limitierte Kaffeeröstung im Angebot, die mit milder Säure, blumigem Geschmack und einem würzigen Bouquet ein besonderes Genuss­­erlebnis verspricht. Das Kaffee-Standardsortiment von cremesso umfasst die Sorten Alba, Per Macchiato, Ristretto, Espresso, Crema, Leggero und Decaffeinato. Darüber hinaus bietet cremesso auch Tee in Kapselform: Fruit Tea und Swiss Alpine Herbs. Einmal mit Wasser durchspülen reicht aus, um aus der cremesso-Kaffeemaschine eine Teemaschine zu machen. Als neues Accessoire präsentiert cremesso seinen Milchschäumer mit Dockingstation, der sowohl warmen als auch kalten Milchschaum zubereitet.

www.cremesso.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

10.04.2013

Wien. Die diesjährigen Branchenoscars, die Sterne Awards 2013, wurden an neun heimische ressourcenbewusst geführte Hotels vergeben. Im Rahmen der Sterne Award- Gala in der Sälen der Börse Wien ...

Tourismus
13.11.2012

Innsbruck. Vor kurzem wurde das Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol als Gesamtsieger der internationalen Studie zum "Best Ski Resort 2012"  gekürt, vor den beiden Schweizer Resorts Saas Fe ( ...

Wolgang Schedelberger (ÖGZ) mit Gastgeber Adi Schmid (Steirereck) und Roman Pfaffl (Regionales Weinkomitee Weinviertel).
Wein
11.10.2012

In der Kategorie „Luxusgastronomie“ ging der ÖGZ Weinviertel Award 2012 heuer an das beste Restaurant unseres Landes, ins Steirereck in Wien. Die Weinkarte dieses Hauses ist legendär. Neben den ...

Hotellerie
19.03.2012

Wien. Accor Österreich wurde vor wenigen Tagen als „Great Place to Work® 2012“ ausgezeichnet. Damit ist das Unternehmen erneut einer der besten Arbeitgeber und einziger Preisträger in Hotellerie ...

Bei der Verleihung des Skal Tourism Quality Awards: (v. l. n. r.) KR W. Straub, KR Prof. Mario Rehulka, Mag. Dr. Franz Sattlecker, Sylvia Liebisch, DI Dr. Wolfgang Kippes, Präsident  Heinz G. Risska und Dir. Karine Coulanges
Tourismus
18.04.2011

Wien. In Rahmen des feierlichen Festakts zum 75-jährigen Bestehen von Skål International Wien wurde zum achten Mal der Skål Tourism Quality Award 2011 verliehen - diesmal ging er an Dr. Franz ...

Werbung