Direkt zum Inhalt

TGI Fridays in Wien pleite

19.11.2019

TGI Fridays in Wien ist insolvent, 46 Dienstnehmer und 183 Gläubiger sind betroffen. Der Betrieb soll allerdings weitergeführt werden.

Der Wiener Franchise-Ableger von TGI Fridays - betrieben von der Rosinter Restaurants GmbH am Schottenring - ist insolvent. Das Burger-Restaurant beschäftigt 46 Dienstnehmer, von der Pleite sind 183 Gläubiger betroffen. Beantragt wurde beim Handelsgericht Wien ein Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung. Die gute Nachricht: Der Betrieb soll fortgeführt werden. 

Laut Schuldnerangaben soll die Fortführung des Betriebs durch eine Personalreduktion sowie verstärkte Marketingaktivitäten bewerkstelligt werden. Der Sanierungsplan sieht vor, dass mindestens 20 Prozent der Verbindlichkeiten innerhalb von zwei Jahren beglichen werden sollen.

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die beiden Eatalico Betreiber Harald Prock und Ina Bruckberger.
Gastronomie
28.11.2019

Alter Standort fürs neue Eatalico: Das  italienische Restaurant öffnete in der Praterstraße 31 erneut seine Pforten. 

Lukas und Thomas Tauber, Mahrem Mert und Ingo Faust mit Eröffnungs-Flascherl.
Gastronomie
28.11.2019

Die Burgerkette von Lukas Tauber wächst: Nun wurde in der Shopping City Süd ein 600-m2-Restaurant eröffnet.

So schaut's aus: Die Pitches der Bewerber für den Deutschen Gastro-Gründerpreises 2019 vor der Expertenjury.
Gastronomie
21.11.2019

Bis zum 30. November können Start-ups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Gastro-Konzepte einreichen. Es winken Preise im Gesamtwert von über 65.000 Euro.

Grapos Geschäftsführer Wolfgang Zmugg mit Staatswappen.
Gastronomie
21.11.2019

Dem steirischen Familienunternehmen Grapos mit Sitz in Lannach wurde das Österreichische Staatswappen verliehen.

285 Gästen bietet das neue XXXLutz-Restaurant in der Mariahilfer Straße Platz.
Gastronomie
21.11.2019

XXXLutz hat sein erstes Stand-alone Restaurant in Wien eröffnet - in der Mariahilfer Straße.

Werbung