Direkt zum Inhalt
Bei der Scheckübergabe: Dr. Edmund Friedl (Geschäftsführer Therme Wien), Michelle Zorko (einmillionster Thermengast) und Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner

Therme Wien übertrifft Erwartungen

19.01.2012

Wien. Unter Beifall wurde gestern Michelle Zorko aus Tulln als ein millionster Gast der Therme begrüßt. Wiens Vizebürgermeisterin Renate Brauner, Therme Wien-Geschäftsführer Edmund Friedl und Vamed Vitality World-Direktor Gerhard Gucher bildeten das Empfangskomitee, das einen Gutschein überreichte, mit dem sie ein Jahr lang gratis die Therme Wien besuchen kann.

Für Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Vizebürgermeisterin Renate Brauner ist die Therme Wien nicht nur eine Erfolgsgeschichte der Freizeiteinrichtungen der Stadt Wien, sondern auch in wirtschaftlicher Hinsicht: "Die Therme Wien ist definitiv ein Highlight im großen Freizeitangebot der Stadt Wien. Seit der Eröffnung Ende September 2010 haben nun eine Million Menschen die neue Therme Wien besucht. Das ist der Beweis für den großen Zuspruch, den die Therme genießt.“ Auf Schiene gebracht wurde das gesamte Therme Wien-Projekt von der Wien Oberlaa Projektentwicklung GmbH, einer Tochter der Wien Holding. Geschäftsführerin Sigrid Oblak: "Die Investition von insgesamt rund 115 Millionen Euro hat sich mehr als gelohnt. Ziel war es, einen Mehrwert für die Menschen zu schaffen. Der Ansturm der Besucher bestätigt, dass dies gelungen ist."

Das ganze Jahr gut besucht
Nicht nur in der Herbst- und Wintersaison – den klassischen Thermenmonaten – waren die Thermeneintritte rekordverdächtig. Auch im Sommer, nach der Eröffnung der weitläufigen Außenanlage Anfang Juli 2011, war die Therme Wien sehr gut besucht. Edmund Friedl, Geschäftsführer der Therme Wien, zieht eine erfolgreiche Bilanz: "An Rekordtagen konnten wir über 5.300 BesucherInnen verzeichnen. Auch in der generell weniger besuchten Thermensaison im Sommer kamen trotz sommerlicher Temperaturen bis zu 3.500 Gäste täglich in die Therme Wien. Dass wir die magische Grenze von einer Million Gästen in so kurzer Zeit erreicht haben, liegt weit über unseren Erwartungen. Das beweist, dass die Therme Wien und das Gesamtangebot sowie die vielen kleinen und größeren Events, die wir abhängig von den Saisonen anbieten, mit großer Akzeptanz angenommen werden."

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Barbara Krabath, neue Direktorin der Therme Aqua Dome in Längenfeld
Tourismus
10.07.2013

Längenfeld. Beruflicher Aufstieg für Barbara Krabath: Seit kurzem ist sie Direktorin der Ötztaler Therme. Ihr Tätigkeitsfeld umfasst nunmehr sämtliche operativen Bereiche des AQUA DOME – Tirol ...

Bei der neuen Kampagne der Vamed Vitality World steht "Relaxen" im Mittelpunkt
Tourismus
06.03.2013

Die Vamed Vitality World geht mit einer neuen Kampagne zur Stärkung der Dachmarke an die Öffentlichkeit. Dabei steht die Idee des Relaxens als wichtiger Beitrag zur aktiven Gesundheitsvorsorge und ...

Tourismus
26.02.2013

Wien. Die Therme Wien ist seit ihrer Eröffnung im Jahr 2010 zu einem Highlight im großen Freizeitangebot der Stadt Wien geworden und hat die Herzen ihrer Besucher erobert. Das beweist neben den ...

Bei der Eröffnung: Vamed-CFO Wolfgang Kaltenegger, Natascha Herbrik (Vamed Projektentwicklung), Gerhard Gucher (Direktor Vamed Vitality World) und Fachgruppenobmann Sepp Fiegl
Hotellerie
23.01.2013

Längenfeld. Mit viel Stimmung, Blasmusik und zahlreichen prominenten Besuchern feierte der Aqua Dome, Tirols Therme in Längenfeld, die Erweiterung des Thermenangebotes und des dazugehörigen 4- ...

Hotellerie
23.10.2012

Wien. Die St. Martins Therme & Lodge der Vamed Vitality World wurde zum zweiten Mal bei den "World Travel Awards" als "Austria`s Leading Resort ausgezeichnet -eine Bestätigung für den ...

Werbung