Direkt zum Inhalt
Entspannen im Außenpool vor der Riegersburg

Thermenland Steiermark freut sich über tolle Auslastung

29.02.2016

Des einen Leid, des anderen Freud: Langt die Schneelage nicht zum Skifahren, geht man in die Therme: Mit 7,2 % Plus erreichen die sechs Thermenstandorte in der Steiermark im Jänner ein Rekordhoch. Auch die Zahl der Nächtigungsgäste konnte gesteigert werden

Römisches Bad in Loipersdorf

Das Thermenland Steiermark startet mit hervorragenden Gästezahlen in das Jahr 2016: An allen sechs Thermenstandorten Parktherme Bad Radkersburg, Das Kurhaus Bad Gleichenberg, Therme Loipersdorf, Rogner Bad Blumau, Heiltherme Bad Waltersdorf und H2O Hoteltherme Sebersdorf konnte im heurigen Jänner, im Vergleich zum Vorjahr, eine Steigerung der Tagesgäste verzeichnet werden. Insgesamt besuchten in diesem Monat 150.309 Tagesgäste die Thermen, das ist im Vergleich zum Vorjahr nicht nur ein Plus von 7,2 Prozent, sondern auch absoluter Höchststand seit Jahren. Nur im Jänner 2012 konnte ein ähnlich hohes Besucherniveau erreicht werden. Auch die Nächtigungsgäste konnten im Jänner 2016 um 3,22 Prozent gesteigert werden und stellen mit 135.688 Nächtigungen in den sechs Thermenorten einen der besten Werte der letzten Jahre dar. Auch die bisherigen Ankünfte 2016 an den Thermenstandorten können sich mit insgesamt 43.967 sehen lassen.

„Vom Gästezuwachs profitieren alle Betriebe wie zum Beispiel Ausflugsziele und Winzer – auch für sie ist die starke Saison positiv spürbar“, sagt Wolfgang Riener, Geschäftsführer des Thermenland Steiermark. Laut dem Public Value Report des ICE-Instituts aus dem Jahr 2015 waren 2014 insgesamt 4.500 Personen in den Betrieben des Thermenland Steiermark beschäftigt, 1.400 davon direkt bei den sechs Thermen.

Thermalwasserwochen

Das nächste Highlight im Thermenland Steiermark steht bereits vor der Tür: Die seit Mitte Jänner laufenden Thermalwasserwochen steuern ihrem Höhepunkt und zugleich Abschluss zu. Am 22. März, dem Internationalen Tag des Wassers, laden alle Thermen zur Abschlussveranstaltung mit einem tollen Rahmenprogramm ein. In der Parktherme Bad Radkersburg gibt es an diesem Tag spezielle Aktiveinheiten wie die Aqua Fit Gymnastik im Thermalwasser oder das Koordinationsprogramm Smovey sowie eine Sauna-Zeremonie in der Finnischen Sauna. Die Therme Loipersdorf lädt am Aktionstag zur Quellenwanderung und kostenlosem Sportprogramm und das Kurhaus Bad Gleichenberg zur Verkostung des Johannisbrunnen Heilwassers und einer Hausführung. Im Rogner Bad Blumau und der Heiltherme Bad Walterdorf machen Aqua-Smovey, Aqua-Jogging sowie eine feierliche Segnung der Heilquellen den Tag zum besonderen Erlebnis. Die H2O Hoteltherme Sebersdorf bietet anlässlich des „Tag des Wassers“ spezielle Kulinarik-Angebote und Vergünstigungen im Thermen-Restaurant an.   /tav

Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
07.10.2019

Auf einer Müllverbrennungsanlage in Kopenhagen kann man jetzt Skifahren. Die Piste ist 450 Meter lang, reicht vom Dach bis zum Erdgeschoss und wird von vier Liften erschlossen.

Die legendäre Hausbergkante, nachempfunden für einen Sommerwanderweg entlang der Streif.
Tourismus
05.08.2019

Wandern im Skigebiet? Normalerweise eine eher frustrierende Erfahrung. Am Hahnenkamm geht man jetzt in die Offensive.

Richard Rauch und einige Almwirtinnen und -wirte.
Gastronomie
13.06.2019

Langsam setzt sie sich durch: Die "Alpine Küche" beziehungsweise anspruchsvollere Kulinarik nicht nur unten im Tal, sondern auch oben auf der Hütte. Zum Beispiel diesen Sommer in der Region ...

Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Erich Neuhold, GF Steiermark Tourismus, am Mur-Radweg in Graz.
Tourismus
11.04.2019

Auch heuer startet die Steiermark eine interaktive Kampagne. Drei Super-Radler sollen via Social Media zeigen, dass man in der Steiermark gut radeln kann.
 

Werbung