Direkt zum Inhalt
Advertorial

Time to #bedifferent - Anders machen, anders sein!

27.06.2019

Der Foodservice-Markt verändert sich stetig – insbesondere der Burgermarkt. Trends kommen, gehen oder bleiben, alles wird schnelllebiger und die Herausforderungen für Sie als Gastronom werden komplexer. Von steigenden Ansprüchen der Gäste bis hin zu einem hohen Druck im Kosten- und Personalmanagement. Da ist es schwierig, den Überblick zu behalten. Die steigende Komplexität erfordert Veränderungen und neue, spezialisierte Lösungen.

Mit welchen Trendthemen und Produkten das gelingt, zeigen wir Ihnen:

Prime Cut Burger

Profitieren Sie vom Metzger-Trend

Premiumisierung ist und bleibt ein starkes Trendthema. Bisher wurde Premiumisierung meist über verschiedene Rassen gespielt. SALOMON FoodWorld geht einen Schritt weiter und greift den aktuellen Trend zu Special Cuts auf. Um einen meisterhaften Beef Burger zu kreieren, muss man viele Faktoren beachten: die Fleischqualität, den Fettgehalt, die Verwolfung, die Konsistenz und die Zubereitung. Wir haben die ideale Mischung für einen besonders fleischigen, saftigen und perfekten Burger gefunden: mit „Special Cuts“ aus magerem Brisket und saftigem Flank – von Hand ausgewählt! Damit können Sie ihren Durchschnittsbon erhöhen.

Überzeugen Sie mit Exklusivität: https://www.salomon-foodworld.com/sortiment-details/sortiment/prime-cut-burger-200-g.html

Mediterranean Veggie Burger

Den vegetarischen Begleiter glücklich machen

Ob vegane, vegetarische oder flexitarische Ernährung - sie ist so angesagt wie nie! Vegetarische Burgeralternativen gibt es jede Menge, doch diese sind meist paniert und mit kleinstückigen Zutaten. Auf großstückiges Gemüse und ohne Panade setzt SALOMON FoodWorld deshalb auch beim neuen mediterranen Veggie Burger und sorgt so für Abwechslung im Veggie-Markt!

Reagieren Sie kreativ auf den Veggie Boom: https://www.salomon-foodworld.com/sortiment-details/sortiment/mediterranean-veggie-burger.html

Homestyle Burger Bun

70% von dem, was der Gast beim Burger sieht, ist das Bun! Mit dem Homestyle Burger Bun schließt SALOMON die Lücke zwischen klassischem Soft Bun und Bäckerbrötchen. Außen unregelmäßig aufgerissen und leicht kross, innen super soft. Das ist Ihre Chance, mit einem geringem Wareneinsatz große Effekte beim Gast zu erzielen!

Perfektionieren Sie Ihren Burger: https://www.salomon-foodworld.com/sortiment-details/sortiment/homestyle-burger-bun.html


Hunger bekommen oder neugierig geworden?

Dann können Sie sich hier ein kostenloses Muster bestellen.

Gerne können Sie auch direkt mit uns Kontakt aufnehmen:
SALOMON FoodWorld® GmbH
Nordring 13
D-63762 Großostheim
Telefon: +49 6026 506-0
Fax: +49 6026 506-299
E-Mail: info@salomon-mail.de
Web: www.salomon-foodworld.com

Weiterführende Themen

Wird die Pandämie im November noch eine große Rolle spielen? Aus heutiger Sicht ist davon auszugehen, dass die "Gast" stattfindet.
Gastronomie
21.01.2021

Heuer soll die größte Gastro-Messe des Landes vom 6. bis 10. November in Salzburg über die Bühne gehen.

Große Unterstützung für Lehrlinge: (v. l.): Erich Loskot, Direktor Berufsschule Längenfeldgasse, Horst Mayer, Direktor Grand Hotel, BM Margarete Schramböck, Gabriela Maria Straka (Brau Union Österreich), BM Elisabeth Köstinger, Piroska Payer, Klaus Schörghofer, Brau Union Österreich-Chef, und Schulsprecherin Soraya Safai Amini.
Gastronomie
21.01.2021

Der Lehrlingswettbewerb musste im Vorjahr Covid-bedingt zwar abgesagt werden. Auf die Förderung der Lehrlinge wird aber nicht vergessen, im Gegenteil: Es gibt ein neues Konzept.

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.