Direkt zum Inhalt
Advertorial

Time to #bedifferent - Anders machen, anders sein!

27.06.2019

Der Foodservice-Markt verändert sich stetig – insbesondere der Burgermarkt. Trends kommen, gehen oder bleiben, alles wird schnelllebiger und die Herausforderungen für Sie als Gastronom werden komplexer. Von steigenden Ansprüchen der Gäste bis hin zu einem hohen Druck im Kosten- und Personalmanagement. Da ist es schwierig, den Überblick zu behalten. Die steigende Komplexität erfordert Veränderungen und neue, spezialisierte Lösungen.

Mit welchen Trendthemen und Produkten das gelingt, zeigen wir Ihnen:

Prime Cut Burger

Profitieren Sie vom Metzger-Trend

Premiumisierung ist und bleibt ein starkes Trendthema. Bisher wurde Premiumisierung meist über verschiedene Rassen gespielt. SALOMON FoodWorld geht einen Schritt weiter und greift den aktuellen Trend zu Special Cuts auf. Um einen meisterhaften Beef Burger zu kreieren, muss man viele Faktoren beachten: die Fleischqualität, den Fettgehalt, die Verwolfung, die Konsistenz und die Zubereitung. Wir haben die ideale Mischung für einen besonders fleischigen, saftigen und perfekten Burger gefunden: mit „Special Cuts“ aus magerem Brisket und saftigem Flank – von Hand ausgewählt! Damit können Sie ihren Durchschnittsbon erhöhen.

Überzeugen Sie mit Exklusivität: https://www.salomon-foodworld.com/sortiment-details/sortiment/prime-cut-burger-200-g.html

Mediterranean Veggie Burger

Den vegetarischen Begleiter glücklich machen

Ob vegane, vegetarische oder flexitarische Ernährung - sie ist so angesagt wie nie! Vegetarische Burgeralternativen gibt es jede Menge, doch diese sind meist paniert und mit kleinstückigen Zutaten. Auf großstückiges Gemüse und ohne Panade setzt SALOMON FoodWorld deshalb auch beim neuen mediterranen Veggie Burger und sorgt so für Abwechslung im Veggie-Markt!

Reagieren Sie kreativ auf den Veggie Boom: https://www.salomon-foodworld.com/sortiment-details/sortiment/mediterranean-veggie-burger.html

Homestyle Burger Bun

70% von dem, was der Gast beim Burger sieht, ist das Bun! Mit dem Homestyle Burger Bun schließt SALOMON die Lücke zwischen klassischem Soft Bun und Bäckerbrötchen. Außen unregelmäßig aufgerissen und leicht kross, innen super soft. Das ist Ihre Chance, mit einem geringem Wareneinsatz große Effekte beim Gast zu erzielen!

Perfektionieren Sie Ihren Burger: https://www.salomon-foodworld.com/sortiment-details/sortiment/homestyle-burger-bun.html


Hunger bekommen oder neugierig geworden?

Dann können Sie sich hier ein kostenloses Muster bestellen.

Gerne können Sie auch direkt mit uns Kontakt aufnehmen:
SALOMON FoodWorld® GmbH
Nordring 13
D-63762 Großostheim
Telefon: +49 6026 506-0
Fax: +49 6026 506-299
E-Mail: info@salomon-mail.de
Web: www.salomon-foodworld.com

Weiterführende Themen

Gastronomie
17.07.2019

Mehr arbeitslose Kellner als offene Stellen gibt es in Salzburg und Vorarlberg. Allerdings gibt es zahlreiche Berufe mit größerem Fachkräftemangel als in der Gastronomie.

Tourismus
16.07.2019

Welche digitalen Möglichkeiten erleichtern den Hotel-Alltag? Eine Liste von notwendigen bis zu angesagten Services.

Kommentar
11.07.2019

Mit November kommt das Rauchverbot in der Gastronomie. Doch gibt es Ausnahmen? Eine solche wollen sich rund 800 Nachtgastronomen (gemeinsam mit einigen ihrer Anrainer) vor dem ...

Im Paznauntal um Ischgl mixt sich wieder alpine Almhüttenküche mit Sterne-Küche. Die ÖGZ hat sich durchgekostet und Tipps der Sterneköche für die Hüttenwirte eingeholt. Mit dabei sind diesmal die Michelin Guide-Sterneköche Tristan Brandt (D, Restaurant OPUS V) Heidelberger Hütte in Ischgl, Paul Ivic Tian Restaurant Wien Friedrichshafener Hütte in Valzur, James Knappett (UK): Almstüberl in Kappl, Onno Kokmeijer (Niederlande): Ascherhütte in See, und Jean-Georges Klein (Frankreich): Jamtalhütte
Gastronomie
11.07.2019

Am Kulinarischen Jakobsweg in Paznaun kreieren Spitzenköche Alpine Küche. Die Umsetzung bei der elften Auflage kostete die ÖGZ vor Ort.  

Neben Abfahrten geht es am Bike im Eggental auch gemütlich zu.
Tourismus
11.07.2019

Durch sein Mountainbike-Angebot gewinnt das Südtiroler Eggental viele neue junge Gäste. Der rechtliche Rahmen macht dabei einiges einfacher als in Österreich.