Direkt zum Inhalt

Tipps fürs Marketing

06.11.2019

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Welche Marketing-Maßnahmen kann man da noch setzen? Wir haben die Experten von Cewe-Print nach fünf Tipps gefragt.

1. Die nächste Messe kommt bestimmt
Der Herbst ist Messe- und Kongresszeit. Viele Branchentreffen stehen zu dieser Jahreszeit an. Die können Sie schon jetzt vorbereiten. Was will ich zeigen, was ist neu, womit kann ich Kunden begeistern?
Auch ganz praktische Dinge lassen sich jetzt schon klären: Brauche ich noch einen Messestand, werden Werbebanner benötigt, haben die Kollegen genug Visitenkarten und habe ich ausreichend Flyer, die ich auf der Messe verteilen möchte? Eventuell müssen Werbemittel upgedatet, Messestände entworfen oder Visitenkarten nachbestellt werden. 

2. Werbemittel auf Aktualität überprüfen
Nicht nur für Messebesuche, auch bei Kundenmeetings oder Vorträgen benötigt Ihre Firma Werbemittel. Jetzt ist die Zeit, sich die Standardwerbemittel anzuschauen und auf Aktualität zu überprüfen. Entsprechen sie noch dem aktuellen Corporate Design der Firma, sind Informationen aktuell, werden die korrekten Ansprechpartner genannt, und stimmen auch E-Mail-Adresse und Telefonnummer noch? 

3. Der Kreativität freien Lauf lassen
Gerade wenn es etwas ruhiger zugeht, können Sie die Zeit nutzen, um kreativ zu werden und neue Kampagnen entwerfen. Machen Sie mit den Kollegen ein Brainstorming und setzen Sie sich Ziele, die Sie im Winter und neuen Jahr erreichen wollen. 

4. Kalender 2020 vorbereiten und bestellen
Denken Sie an das neue Jahr und designen und bestellen Sie Kalender als Werbemittel. Eventuell fallen Ihnen ja außergewöhnliche Ideen ein: etwa Kalender mit passenden Zitaten oder ein thematischer Kalender, der in zwölf Bildern eine Geschichte erzählt. Jetzt haben Sie die Zeit, diesen vorzubereiten und zu designen. Viel Mühe beim Kalenderdesign wird meist mit besonders schönen Kalendern belohnt, die Kunden und Partner gerne nutzen und so die Werbewirkung erhöhen. 

5. Schon heute an ­Weihnachten denken
Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsmann – und zwar meist schneller als erwartet. Was wollen Sie Kunden und Partnern dieses Jahr zu Weihnachten schenken? Wollen Sie sie mit einem Adventkalender überraschen? Wenn ja, wie soll dieser aussehen? Bei einigen Online-Druckereien können Sie die süßen Kalender bereits jetzt bestellen. Produziert und geliefert werden Sie dann passend zur Adventszeit und Sie sparen sich den Stress im Oktober oder November. 

Autor/in:
Daniel Nutz
Werbung

Weiterführende Themen

Für die Teilnahme am Silent Tasting der Österreichischen Sektgala 2020 ist die Reservierung eines Zeitfensters erforderlich.
Gastronomie
12.10.2020

Erstmals gibt es die Gelegenheit, alle drei Kategorien der österreichischen Sektpyramide für sich strukturiert zu verkosten. Der Eintritt ist für Fachbesucher frei!

Mit der App scannt man Strichcodes von Regalen oder Katalogen.
Gastronomie
08.10.2020

Das bestehende „Best.Friend“-System wird auf einen neuen Level gehoben. Testimonial ist Roland Trettl.

Die Registrierungspflicht gehört in Wien bereits zum Alltag. 
Gastronomie
08.10.2020

Die Registrierungspflicht für Gäste mitten in einer Zeit coronabedingter, finanzieller Einbußen sorgte anfangs bei vielen Unternehmern für große Skepsis. Wir zeigen die besten Lösungen.

Markus Josef IV. führt das Gasthaus seit 2012.
Gastronomie
08.10.2020

Die "Dankbarkeit" ist seit Jahrzehnten eine überregional bekannte Hochburg der pannonisch-burgenländischen Küche

Die Zielgruppe für eine gute Gemüseküche ist heute größer als je zuvor – das kommt der Hollerei heute zugute. Margit und André Stolzlechner vor der „Hollerei“.
Gastronomie
01.10.2020

Die Hollerei ist eine Wiener Institution. Ein Wirtshaus im 15. Wiener Gemeindebezirk, das ausschließlich fleischlose Speisen auf der Karte hat – und das seit nunmehr 21 Jahren. Das ist mutig.

Werbung