Direkt zum Inhalt

Tiroler Fachmesse für alle Sinne

12.10.2008

Vom 14. bis 17. September 2008 öffnet die bedeutendste Fachmesse Westösterreichs für Gastronomie und Tourismus, die fafga 08, ihre Tore. Auf einer Gesamtfläche von 22.000 m² präsentieren mehr als 250 Aussteller ihre Produkte.
Die umfangreiche Waren- und Produktpräsentation ist eingebettet in ein attraktives Rahmenprogramm, das besonders von sinnlichen Genüssen in der Halle 2a dominiert wird.
Dort findet man unter anderem Westösterreichs bislang größte Wine & Spirits-Degustationslounge im Rahmen einer branchenbezogenen Fachmesse. Über 300 verschiedene Weine und Spirituosen aus aller Welt stehen zur Eigenverkostung zur Verfügung. Geführte Degustationen, Fachvorträge, Thementage und vieles mehr bilden ein informatives Rahmenprogramm.
Im unmittelbaren Nahbereich der Weine und Spirituosen werde Verkostungen heimischer Käse- und Schokoladespezialitäten angeboten. Tiroler Sennereien präsentieren ihre breite Produktpalette und die "Tiroler Edle" entführt in eine "Schokoladewelt" mit handgefertigten Kompositionen aus heimischen Naturprodukten und edlen Couvertures.
Ein Katalog mit den wichtigsten Informationen über die präsentierten Weine und Spirituosen führt die fafga-Gäste durch die Vielfalt des Angebotes. Betreut wird die Degustationslounge vom Tiroler Sommelierverein, der auch zur Organisation namhaft beigetragen hat.
Ob schön gedeckter Tisch, ansprechende Präsentation der Speisen, anregendes Ambiente, wagemutig oder traditionell gestaltete Gästebereiche, modisch und schick gekleidete Mitarbeiter oder kunstvolle Raumausstattung, es gibt viele Möglichkeiten den Gast rundum zu verwöhnen und zu begeistern. Faszinierende Beispiele davon sind auf der fafga ´08 zu sehen.
Neue Tourismus- und Architekturtrends bilden die Schwerpunkte beim diesjährigen ÖHV-Praktikerseminar unter dem Motto "future hotel" sowie beim Vortragsprogramm zu "Architektur & Gastronomie am Berg". Für beide Veranstaltungen wurden namhafte Experten als Referenten und Diskussionsteilnehmer gewonnen.
Liebe und Talent zum Beruf beweisen Jungköche, Kochlehrlinge und angehende Restaurantfachleute beim "Big Cooking Contest" und als Gastgeber im "Berggast"-Schulrestaurant, geführt von der Fachberufsschule für Tourismus Absam.
www.fafga.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Früher galt das Fluc am Wiener Praterstern als alternativer Szenetreff. Heute ist eine Teststation der alternative Verwendungszweck des Lokals.  Martin Wagner (links), Fluc-Betreiber und Peter Nachtnebel (rechts) ist der Fluc-Musikprogrammleiter.
Gastronomie
21.04.2021

Die ersten Lokale werden in den kommenden Wochen wieder Gäste bewirten dürfen. Aber wie geht es eigentlich der Wiener Nachtgastronomie, die wohl frühestens im Herbst wieder ihre Pforten öffnen ...

Peter Haidvogl (Haidvogl Collection, Zell am See), Josef Gelbmann (Vila Vita Pannonia, Pamhagen), Eveline Pichler (Hotel Donauhof, Emmersdorf), Ursula Karner (Hotel Karnerhof, Drobollach).
Hotellerie
20.04.2021

Umfrage der Woche: Über die aktuelle Buchungssituation berichten Peter Haidvogl (Haidvogl Collection, Zell am See), Josef Gelbmann (Vila Vita Pannonia, Pamhagen), Eveline Pichler (Hotel Donauhof, ...

Gastronomie
14.04.2021

Bisher gab es über 7000 Kontrollen, die zu lediglich 230 Anzeigen führten. Die geringe Kontrolldichte hat auch mit der dünnen Personaldecke bei der Finanzpolizei zu tun.

Ein Bild aus besseren Tagen: Stammgäste mit Aperitif beim Berndorfer Stadtwirt.
Gastronomie
14.04.2021

Eine aktuelle Umfrage belegt, was wir ohnehin alle wissen. Die Österreicher wollen nach dem Lockdown vor eines: "Mit Freunden Essen gehen". Die Vorfreude auf die anderen Aktivitäten sind aber ein ...

Besserer Lichtschutz, bessere Verfügbarkeit der Flaschen: Die Ottakringer steigen auf braune Flaschen um.
Gastronomie
14.04.2021

Neue Image-Kampagne, neue Flaschen, Gastro-Starthilfe und ein Gewinnspiel: Die Wiener Brauerei startet mit spannenden Neuigkeiten ins Frühjahr und braut ab sofort auch klimaneutral.

Werbung