Direkt zum Inhalt

Tiroler Haubenkoch Martin Sieberer neuer Lufthansa-Star-Chef

26.11.2004

Nach den Menükreationen des Grazer Kochweltmeisters Peter Springer setzt Lufthansa erneut auf österreichische Kochkünste: Im Jänner und Februar kommenden Jahres verwöhnt Martin Sieberer, Drei-Hauben-Koch und Österreich Koch des Jahres 2000, die Lufthansa-Passagiere der First und Business Class. Die innovativen Geschmackskombinationen können auf Langstreckenflügen (ausgenommen sind Destinationen in Indien und Japan) ex Deutschland genossen werden.

Kredenzt wird unter anderem: Flusskrebse mit mediterranem Gemüse und Schafskäse, unter der Kürbiskernkruste gebratene Lamm-Medaillons mit Bohnenratatouille und Polenta oder Tranchen von der Kräuterpoularde mit gegrilltem Paprika, marinierten Jumbo Shrimps und Salat von Engelhaarspaghetti. Zum Dessert serviert Sieberer beispielsweise internationale Käsesorten, darunter auch der Tiroler Bergbauernkäse, Knuspertopfen mit Aprikosensauce oder Kaiserschmarrn mit Beerenröster und Vanilleeis.

Sieberer ist Chefkoch im Fünf-Sterne-Hotel Trofana Royal in Ischgl in Tirol.
Höchste Qualitätsansprüche prägen seine Gerichte. Er setzt auf die traditionelle Tiroler Küche und hat dabei seinen eigenen, unverwechselbaren Stil entwickelt. Sinnvoll kochen heißt für Sieberer vor allem arbeiten mit Produkten aus der ihn umgebenden Region wie beispielsweise dem Kürbiskernöl.

„Connoisseurs on Board“ für internationale Gäste
Das Service-Konzept der Lufthansa „Connoisseurs on Board“ orientiert sich ganz am gehobenen Anspruch und den Bedürfnissen des internationalen Gastes. Bereits seit Jänner 2000 bekochen im zweimonatigen Wechsel international anerkannte Spitzenköche die Lufthansa-Gäste der First und Business Class auf Interkontinentalflügen. Zum Konzept „Connoisseurs on Board“ zählen selbstverständlich auch Spitzenweine. Lufthansa wird vom Weltmeister der Sommeliers Markus Del Monego beraten.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Werbung