Direkt zum Inhalt

Tiroler Oberland und Kaunertal nutzen all inclusive-Service von Tiscover

31.03.2005

Die erst kürzlich fusionierte Region Tiroler Oberland und Kaunertal hat sich für die umfassende Backoffice-Lösung von Tiscover entschieden: Das Kaunertal arbeitet schon seit längerem mit dem Tiscover Booking Center und Address/CRM Lösung – jetzt ist auch das Tiroler Oberland von dieser Lösung überzeugt.

Aufgrund der ausgesprochen positiven Entwicklung in Bezug auf Steigerung der Zugriffszahlen bzw. Buchungsumsatz und Onlineanfragen ist die Entscheidung für eine intensivere Zusammenarbeit mit Tiscover nicht schwer gefallen: „Wir sind davon überzeugt: Nur wer sich professionell im Internet präsentiert, wird die Nase vorn haben. Mit der Tiscover-Lösung haben wir den höchstmöglichen Standard für unsere Vermieter, in unseren Büros und für unsere Besucher im Web. Die Gäste von heute wollen sich online informieren und gleich buchen. Und die Anbieter wollen ihre Arbeit möglichst rasch abwickeln.

Tiscover ermöglicht dies auf verständliche Art und Weise!“ so Reinhold Werth, Geschäftsführer Tiroler Oberland und Kaunertal. Aus der Region sind insgesamt bereits 136 Betriebe mit 3350 Betten online und präsentieren sich mit Fotos und allen Infos zum unvergesslichen Urlaub in Tirol. Ziel ist es, bis zum Sommer auch noch alle restlichen Betriebe der Region mit einer Internetdarstellung zu listen und deren Zimmer ebenfalls über das neue Reservierungstool zu vermitteln.

„Ich freue mich über die noch engere Zusammenarbeit mit Tiroler Oberland und Kaunertal und, dass wir die immer wichtiger werdende Online-Vermarktung der Region durch die Vertriebskraft von Tiscover verstärken dürfen!“ erklärt Herbert Kühr, Tiscover Austria Direktor.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
20.10.2020

Das 25hours Hotel MuseumsQuartier versucht es mit Angeboten für Urlaub in der eigenen Stadt

Wärme: Es gibt für jeden Einsatzbereich die passende Gastgarten-Heizung.
Gastronomie
20.10.2020

Eine funktionierende Heizung hilft, die Gastgarten-Saison zu verlängern oder gar über das Gesamtjahr zu erstrecken. Wir erklären die verschiedenen Systeme, ihre Unterschiede, Vor- und Nachteile ...

Jay Jhingran ist neuer GM.
Hotellerie
20.10.2020

Jay Jhingran hat mit Anfang Oktober offiziell die Stelle übernommen. Der 57-Jährige bringt mehr als 25 Jahre Führungserfahrung mit.

Gastronomie
20.10.2020

Die Kammer sieht in „Vereinshäusern und Veranstaltungshallen“ das größte Risiko für die Verbreitung des Coronavirus. 

Tourismus
18.10.2020

Corona treibt die Branche vor sich her. Oder ist es eine verfehlte Politik? Oder beides? Das Licht am Ende des Tunnels droht zu verlöschen. Ein Twitter Thread über die Verzweiflung

Werbung