Direkt zum Inhalt

Tiroler Winterstart: Kräftiges Plus bei Ankünften und Nächtigungen

28.01.2008

Im November und Dezember 2007 wurde im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 346.599 Nächtigungen erzielt, 86.376 zusätzliche Gäste konnten in diesem Zeitraum begrüßt werden, insgesamt wurde ein Plus von 8,5 % erzielt.

Nach Zuwächsen im November wurde auch im Dezember 2007 sowohl bei den Ankünften (+7,2%) als auch bei den Nächtigungen (+8,7%) im Vergleich zum milden Vorjahr deutliche Steigerungen verzeichnet. Die Tourismusstatistik registriert damit den 2. besten Winterstart aller Zeiten - lediglich im Dezember 2002 wurden mehr Gäste in Tirol gezählt. Und auch im Vergleich mit dem sehr guten Winter 2005/2006 sind die Zuwächse mit einem Plus bei den Ankünften um 11,4% und bei den Nächtigungen um 13% bemerkenswert.

Das erste Saisonzwischenergebnis dieses Winters mit dem bisher ausgewerteten Monaten November und Dezember 2007 ist folgerichtig sehr erfreulich. Denn nicht nur die drei wichtigsten Herkunftsmärkte Deutschland (+11,3% Ankünfte; + 8,9% Nächtigungen), Niederlande (+9,5% Ankünfte; +12,3% Nächtigungen) und Österreich (+1% Ankünfte; +2,4% Nächtigungen) glänzen mit Zuwächsen. Nächtigungssteigerungen werden auch aus Italien (+10,7%), der Schweiz (+2,5%), Belgien (+ 8,9%), Polen (+ 26,8%), Tschechische Republik (+ 11,9%), Frankreich (+9,3%), Rumänien (+ 83,7%), Russland (+ 35,8%) und Dänemark (+17,1%) gezählt. Lediglich aus Großbritannien ist ein Nächtigungsrückgang um 9,3% zu verzeichnen.

Erfreulich ist im bisherigen Saisonverlauf auch, dass alle Unterkunftsarten von 1. November bis 31. Dezember 2007 Nächtigungssteigerungen erzielten: 5-4-Stern-Hotellerie (+35%), 3-Stern-Hotellerie (+19%), gewerbliche Ferienwohnungen (+7,8%) und private Ferienwohnungen (+15,6%). Die Geschäfte in der zweiten Jännerhälfte dürften nach aktuellen Umfragen hingegen nicht überall den hohen Erwartungen entsprechen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
18.10.2020

Corona treibt die Branche vor sich her. Oder ist es eine verfehlte Politik? Oder beides? Das Licht am Ende des Tunnels droht zu verlöschen. Ein Twitter Thread über die Verzweiflung

Viele Wege führen nach Ischgl. Einen Kompass für die Causa Ischgl und der Verbreitung des Corona-Virus zu finden, fällt auch nach sechs Montane schwer.
Tourismus
15.10.2020

Die Experten haben ihren Bericht gelegt. Doch die Causa Ischgl ist noch nicht abgeschlossen. Die Amtshaftungsklage gegen die Republik wurde dabei aber eher nicht befeuert.

Ein Gutschein zum Skifahren? Das ist der Plan der Tiroler AK.
Hotellerie
09.10.2020

Die Idee, einen Urlaubsgutschein an alle Österreicher zu verteilen, um die Branche zu unterstützen, ist nict neu. Nun kommt sie vom Tiroler AK-Chef  Erwin Zangerl

Tourismus
08.10.2020

Die Sorgenfalten aller Touristiker werden täglich tiefer. Aber noch ist nicht alles verloren. Es gibt genug gute Ideen, wie es trotz „stabil hoher“ Infektionszahlen mit einem Wintertourismus ...

Tourismus
08.10.2020

Die Reisewarnungen führten zu einer Storno-Welle bei den Winter-Buchungen. Aber die Gäste dürften zurückkommen, wenn sich die Rahmensituation wieder ändert.

Werbung