Direkt zum Inhalt

Tiscover gewinnt eBIZ-Award für www.VisitScotland.com

14.10.2008

Der gelungene Relaunch des schottischen Tourismusportals www.VisitScotland.com, für welches Tiscover die gesamte Buchungs- und Back-Office-Technologie lieferte, wurde beim eBIZ-Award für Tirol mit dem dritten Platz ausgezeichnet.

www.VisitScotland.com bietet Infos zu rund 14.000 Unterkünften und 130 Tourismus- Informationszentren in ganz Schottland und ist mit 11 Millionen Visits im Jahr 2007 die meistbesuchte Tourismuswebsite in Großbritannien. Die wesentlichste Neuerung beim Relaunch war die Unterteilung in den Reiseführer "Visitor`s Guide" und den "Online Travel Shop" auf der Einstiegsseite. Im "Visitor`s Guide" findet der User die weltweit umfangreichste Informationsplattform über Schottland, seine Kultur, die Sehenswürdigkeiten und das Sport- und Freizeitangebot. Im "Online Travel Shop" steht die Online-Buchung von Hotels und Unterkünften im Vordergrund. Der interessierte Schottland-Gast findet hier auch spezielle Urlaubsangebote wie Pauschalreisen oder Last-Minute Angebote. "Tiscover sieht die Zukunft des eTourismus vor allem in der direkten Online-Buchbarkeit. Diese Vision haben wir beim Relaunch von www.VisitScotland.com konsequent umgesetzt. Den eBIZ-Award sehen wir als Bestätigung dieses Weges!" freut sich Thomas Thaler, der den Preis für Tiscover entgegennahm. Der eBIZ-Award für Tirol kürt branchenübergreifend die besten Lösungen und Innovationen im E-Business-Bereich und wird vom Report Verlag initiiert.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Didi Tunkel ist neue Tourismus-Chef im Burgenland.
Gastronomie
25.02.2021

Mitten in der Pandemie übernahm Didi Tunkel den Posten als Geschäftsführer von Burgenland-Tourismus. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Einige Dinge wurden in Bewegung gesetzt.

Fangnetz: Welche Unterstützungen gibt es? Wir haben alle Hilfen zusammengefasst.
Gastronomie
25.02.2021

Wir haben alle Details zu aktuellen Hilfen und Unterstützungen zusammengefasst. Neu: Steuerstundungen wurden verlängert.

Tourismus
18.02.2021

Der Wintertourismus macht einen Anteil von elf Prozent des gesamten italienischen Fremdenverkehrs aus. Allein Südtirol rechnet mit fehlenden Einnahmen in der Höhe von 3,2 Milliarden Euro.

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Tourismus
02.12.2020

Ohne die ausländischen Gäste ist eine Skisaison fast nicht vorstellbar. 

Werbung