Direkt zum Inhalt

Tiscover verzeichnet Rekordzugriffe:12 Millionen Pageviews innerhalb

03.02.2006

Ansturm auf www.tiscover.com: In der Woche von 16. bis 23. Jänner 2006 verzeichnete man die höchste Zugriffsrate in der 15-jährigen Unternehmensgeschichte. In einer Woche gab es 12 Mio. Pageviews bei rund 1,3 Mio. Besuchen (visits), damit verbunden war ein signifikanter Anstieg der Anfragen und Buchungen.

Mit diesem Ergebnis konnte die bisherige Bestmarke des Vorjahres
um 10 Prozent überschritten werden. Die Analyse der User-Statistik
ergab interessante Details:
Die BesucherInnen der größten heimischen Online-Tourismus-Plattform
stammen zu 70 Prozent aus dem deutschsprachigen Raum. Es gab Zugriffe
und Anfragen aus Ländern rund um den Erdball, darunter aus Japan,
Brasilien, den Fiji Inseln oder Ecuador. Die durchschnittliche
Nutzungszeit liegt bei 7,5 Minuten, eine im Vergleich sehr lange
Verweildauer. Bei Tiscover sieht man diesen Erfolg einerseits als
Ergebnis der Top-Aktualität der Angebote und der Userfreundlichkeit
der Seiten, andererseits natürlich in Zusammenhang mit erfolgreichen
Kooperationen: Vor kurzem startete die Zusammenarbeit mit
www.bahn.de, der erfolgreichsten Reisewebsite Deutschlands und
www.spiegel.de, der Website vom Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL.

"Die neuen Zahlen zeigen, dass wir uns nicht nur in den Ländern,
in denen wir aktiv tätig sind, etablieren konnten, sondern dass wir
dem Ruf als große Informations- und Buchungsplattform auch darüber
hinaus absolut gerecht werden," freut sich Konrad Plankensteiner,
Vorstand der Tiscover AG, über die neue Rekordmarke.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In den Burger von morgen kommt immer öfter Fleischersatz.
Gastronomie
06.05.2021

Was Essen wir in der Zukunft und wieso? Diese Fragen haben wir Foodtrendforscherin Hanni Rützler gestellt und fünf Antworten ­bekommen.

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Werbung