Direkt zum Inhalt

Tiscover verzeichnet Rekordzugriffe:12 Millionen Pageviews innerhalb

03.02.2006

Ansturm auf www.tiscover.com: In der Woche von 16. bis 23. Jänner 2006 verzeichnete man die höchste Zugriffsrate in der 15-jährigen Unternehmensgeschichte. In einer Woche gab es 12 Mio. Pageviews bei rund 1,3 Mio. Besuchen (visits), damit verbunden war ein signifikanter Anstieg der Anfragen und Buchungen.

Mit diesem Ergebnis konnte die bisherige Bestmarke des Vorjahres
um 10 Prozent überschritten werden. Die Analyse der User-Statistik
ergab interessante Details:
Die BesucherInnen der größten heimischen Online-Tourismus-Plattform
stammen zu 70 Prozent aus dem deutschsprachigen Raum. Es gab Zugriffe
und Anfragen aus Ländern rund um den Erdball, darunter aus Japan,
Brasilien, den Fiji Inseln oder Ecuador. Die durchschnittliche
Nutzungszeit liegt bei 7,5 Minuten, eine im Vergleich sehr lange
Verweildauer. Bei Tiscover sieht man diesen Erfolg einerseits als
Ergebnis der Top-Aktualität der Angebote und der Userfreundlichkeit
der Seiten, andererseits natürlich in Zusammenhang mit erfolgreichen
Kooperationen: Vor kurzem startete die Zusammenarbeit mit
www.bahn.de, der erfolgreichsten Reisewebsite Deutschlands und
www.spiegel.de, der Website vom Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL.

"Die neuen Zahlen zeigen, dass wir uns nicht nur in den Ländern,
in denen wir aktiv tätig sind, etablieren konnten, sondern dass wir
dem Ruf als große Informations- und Buchungsplattform auch darüber
hinaus absolut gerecht werden," freut sich Konrad Plankensteiner,
Vorstand der Tiscover AG, über die neue Rekordmarke.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Jakob Schreyer (li.) und Christian Rach,
Gastronomie
18.02.2021

Die Gastronomie-Experten Christian Rach und Jakob Schreyer geben Wirten Tipps mit auf den Weg, wie sie bestmöglich durch die Corona-Krise kommen, um auch zukünftig gut aufgestellt zu sein

Gastronomie
18.02.2021

Ein Datum für die Wiedereröffnung für Gastronomie und Hotellerie gibt es nicht. Ostern wird angepeilt. Demnach muss die Kurzarbeit verlängert werden. Zunächst bis Ende Juni. 

Auf die Nachtgastronomie scheint man in der Coronakrise völlig vergessen zu haben.
Gastronomie
17.02.2021

Seit 3. März 2020 sind Discos, Bars und Co durchgehend geschlossen. Konzepte wurden im Gesundheitsministerium zwar vorgelegt - auf eine Antwort wartet die Branche aber bis heute.

Gastronomie
15.02.2021

Der Gastro-Großhändler startet ins neue Recruiting-Jahr und sucht 60 Vollzeitarbeitskräfte sowie 43 Lehrlinge.

Ein halbrundes Barelement schließt den Raum nach hinten hin ab.
Gastronomie
12.02.2021

Die Bundestheater-Holding hat im Vorjahr den Pachtvertrag für das Café in der Wiener Oper nicht verlängert. Jetzt wurden die Pläne für die Nachnutzung bekannt. 

Werbung