Direkt zum Inhalt

Toni Mörwald erhielt von Eckart Witzigmann den „San Pellegrino Köche Award 2006“

03.02.2006

Wenn das Kochgenie Eckart Witzigmann ruft, dann findet sich die Creme de la Creme der Kochkunst ein. So geschehen am Montag dieser Woche in Frankfurt. Anlass dieses kulinarischen Gipfeltreffens war die Verleihung des „San Pellegrino Köche Award 2006“ und die Kulinarische Auslese wurde präsentiert.

Die 50 besten Küchenchefs wurden im Eckart Witzigmann Palazzo bei einer Gala mit Stars, Sterne & Spitzköche ausgezeichnet und gefeiert. Darunter waren prominente Namen wie TV-Koch und Chef de Cuisine der Stromburg Johann Lafer, der beste Koch Deutschlands drei Sterne Koch Harald Wohlfahrt, Traube Tonbach, Hans Haas vom Tantris . München, Dieter Müller aus Bergisch . Gladbach vom Schloss Lerbach, oder Juan Amador sowie Norbert Niederkofler aus Italien. In diese exklusive Auslese und Elite der Top-Chefköche Europas wurde der Chef de Cuisine & Patron Toni Mörwald aus Österreich aufgenommen. Toni Mörwald über die internationale Auszeichnung: „Das ist ein Zeichen von 20 jähriger Kontinuität, Qualität & Tradition sowie Einsatz & Disziplin!“ Weiters wurde das hochprämierte und kreative Restaurant „Mörwald Kloster Und“ in Krems mit Küchenchef Leonard Cernko unter die besten 10 Restaurants von Österreich ausgezeichnet.

Toni Mörwald kocht wieder selbst in seinem Restaurant „Toni M.“ in Feuersbrunn „Natürliches & Sinnliches Kochen“ ab 16. Februar 2006 geht’s los wie vor 20 Jahren, der Chef am Herd in einem sehr privaten Ambiente mit erlesenen Weinen aus dem Bordeaux, Burgund & dem Wagram. Tischreservierung ab sofort unter 02738.2298.o oder toni@moerwald.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In den Burger von morgen kommt immer öfter Fleischersatz.
Gastronomie
06.05.2021

Was Essen wir in der Zukunft und wieso? Diese Fragen haben wir Foodtrendforscherin Hanni Rützler gestellt und fünf Antworten ­bekommen.

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Werbung