Direkt zum Inhalt

Top-Destination in den Alpen

24.03.2010

Katschberg-Rennweg. Laut einer Schweizer Studie zählt der Katschberg im Sommer wie im Winter zu den beliebtesten Destinationen im Alpenraum. Kleiner Wermutstropfen dieses Jahr: Aufgrund eines Hotelumbaus ging sich dieses Jahr nur der fünfte Platz aus.

Der Katschberg ist im Sommer wie im Winter eine beliebte Tourismusdestination. Seit Kurzem belegt dies auch das Schweizer Staatssekretariat für Wirtschaft. Im Rahmen einer Tourismusstudie wurden über den Zeitraum von acht Jahren regelmäßig die Performance und die Wettbewerbsfähigkeit von 150 Destinationen im Alpenraum analysiert: dabei belegte Katschberg-Rennweg im Jahr 2009 den fünften Platz. Untersucht wurden die drei Kriterien Nachfrageentwicklung (Nächtigungszahlen), Auslastung der Hotelbetten und die Ertragskraft (relative Hotelpreise). Im Bereich Auslastung liegt die Kärntner Region mit großem Abstand sogar an erster Stelle. „Dieses Ergebnis ist ein toller Erfolg für uns und zeigt, dass die Bemühungen der vergangenen Jahre richtig waren“, sagt Tourismusdirektor Josef Klinar.

150 Destinationen am Prüfstand

Die Falkensteiner Hotels Katschberg leisten mit ihren 1.000 Betten in der Vier-Sterne-Kategorie (46 % Nächtigungsanteil) einen wesentlichen Beitrag zu dem Ergebnis. 82 % Auslastung an Öffnungstagen und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis beeinflussen den positiven Ausgang der Langzeitstudie zusätzlich. Das Sample der Analyse umfasst 150 ausgewählte Destinationen des Alpenraums. Neben 38 Regionen in der Schweiz wurden 73 österreichische, 27 italienische, sieben französische und fünf deutsche Destinationen in die Untersuchung aufgenommen. Berücksichtigt wurden all jene Urlaubsziele, welche in den Jahren 2000 bis 2008 durchschnittlich mindestens 150.000 Hotelübernachtungen und mehr als fünf Hotelbetriebe aufwiesen. Die Details der Studie gibt es unter www.bakbasel.ch. Im Jahr 2008 belegte Katschberg-Rennweg den sensationellen ersten Platz in dem Ranking der erfolgreichsten Destinationen im Alpenraum. Die Spitzenposition musste aufgrund des Großumbaus im Falkensteiner Club Funimation vorübergehend abgegeben werden.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
01.02.2019

Am Margaretengürtel eröffnet in Wien das erste Hotel der neuen Steigenberger-Marke Maxx in Österreich – weitere könnten folgen, Betreiber werden gesucht.

Zürich im Winter
Hotellerie
10.12.2018

Gute Idee: Die Zürcher Hotels laden an ausgewählten Tagen im Jänner die Zürcherinnen und Zürcher ein, in ihrer eigenen Stadt zu übernachten. 66 Hotels, vom Drei-Stern-Haus bis zum 5-Stern-Luxus- ...

Tourismus
10.10.2018

Schweiz Tourismus und die Seilbahnen Schweiz haben die Herausforderungen für den Wintertourismus analysiert und 10 Chancen für den Wintertourismus nicht nur in der Schweiz erarbeitet.

Angelika Ponecz übernimmt die Leitung der beiden Falkensteiner Häuser in Wien von Hermann Krammer.
Hotellerie
26.04.2016

Angelika Ponecz übernimmt die Leitung der Falkensteiner Hotels Wien Margareten und Am Schottenfeld. Ihr Vorgänger, Hermann Krammer, wechselt auf die Position des Area Managing Director CEE.

Thomas Panholzer, Hansueli Loosli und Manfred Hayböck vor einem Transgourmet Lkw in Wien
Gastronomie
30.03.2016

Dennoch soll bis auf den Namen fast alles für österreichische Gastrokunden gleichbleiben. Es wird andere, bessere Eigenmarken geben, vielleicht bald Schweizer Schokolade von Coop und neue ...

Werbung