Direkt zum Inhalt

Tourismus: Gästerekord im August

25.09.2009

Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner freut sich über den Gästerekord im August, warnt aber auch vor zu viel Optimismus. "Die Tourismuszahlen sind ein stimmungsmäßiger Aufheller, der uns hilft die Krise zu bewältigen. Man muss jetzt aber abwarten, was der Winter bringt", sagt Mitterlehner.

Die Zahl der Ankünfte legte im Vergleich zum August des Vorjahres um 3,4 Prozent auf 4,07 Millionen zu. Noch stärker stiegen die Nächtigungen - um 4,1 Prozent auf 16,64 Millionen.

Die Zahl der Nächtigungen von Urlaubern aus Deutschland stieg um sechs Prozent auf 6,5 Millionen und die der Italiener um 3,6 Prozent auf 1,1 Millionen. Die Nächtigungen der Österreicher im Inland stiegen um 2,5 Prozent auf 4,76 Millionen. "Das zeigt, dass die Inlands- und Nahmärkte-Kampagne, die wir im März gestartet haben, gewirkt hat", so Mitterlehner. "Aus allen beworbenen Ländern, das sind Deutschland, Italien, Tschechien, die Schweiz und natürlich Österreich, kamen im August mehr oder zumindest gleich viele Touristen nach Österreich als im August des Vorjahres. Das zeigt, dass es richtig ist, die Kampagne auch im Winter fortzusetzen." Der gute August kompensiert den Rückgang der Vormonate zu einem großen Teil. So liegen die Nächtigungen in den ersten vier Monaten der Sommersaison jetzt nur mehr bei einem Minus von 1,8 Prozent. Die Nächtigungen von Österreichern im eigenen Land sind sogar um 0,6 Prozent gestiegen. Der wichtigste Herkunftsmarkt Deutschland blieb unverändert. Mitterlehner warnte allerdings davor, sich ob der Zahlen jetzt zurück zu lehnen: "Wir dürfen in unseren Anstrengungen jetzt nicht nachlassen. Österreich muss sich noch klarer positionieren und Doppelgleisigkeiten bei den Strukturen abbauen. Die neue Tourismusstrategie wird dazu beitragen", so Mitterlehner abschließend.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
30.04.2014

Familienbetriebe trotzen der Krise, insgesamt gibt es erstaunlich wenige Insolvenzen. Das geht aus den Kennzahlen von 9000 Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben hervor,  erhoben von der KMU ...

Tourismusjahr 2013: Mit 132,6 Mio. Nächtigungen neuer Rekord
Tourismus
28.11.2012

Berlin. ITB World Travel Trends Report prognostiziert steigende Zahlen für Reisen aus und nach Europa: Zahl der Reisen von Nordeuropäern weiterhin stabil, Südeuropäer aufgrund der Finanzkrise bei ...

Dr. Franz Hartl (l.) und Mag. Wolfgang Kleemann unterzeichneten die Aufstockung der Refinanzierung um 110 Millionen Euro durch die EIB
Tourismus
13.01.2011

ÖHT bietet der Hotellerie im Rahmen der TOP-Tourismus-Aktion einen Zinssatz von 0,5 Prozent. Die Unternehmen der Tourismus- und Freizeitbranche haben sich als sehr krisenresistent erwiesen, wie ...

Tourismus
16.12.2009

Im Rahmen einer aktuellen Studie hat Marketagent.com, Österreichs führendes Online Markt- und Meinungsforschungsinstitut, das Reiseverhalten der Österreicher in der Wintersaison untersucht. 500 ...

Hotellerie
28.04.2009

Der Fachverband der Hotellerie warnt vor der unüberlegten Wiedereinführung der Vermögenssteuer. "Die Debatte um die Wiedereinführung einer Vermögenssteuer in Österreich weist den Weg in eine ...

Werbung