Direkt zum Inhalt

Tourismus-MBA geht in die zweite Runde

03.02.2005

In Kürze startet der zweite Lehrgang für Führungs- und Nachwuchskräfte der Freizeitwirtschaft.

Am 18. April 2005 startet der „Int. Executive MBA für Tourismus und Freizeitmanagement der University of Salzburg Business School“ in den zweiten Jahrgang. Veranstaltungsorte dieses speziell für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft konzipierte MBAs, der berufsbegleitend absolviert wird, sind Salzburg, St.Gallen, Bozen und Vancouver.  
Angesprochen sind Manager und Nachwuchsführungskräfte aus Hotellerie, Gastronomie und Reiseverkehrswirtschaft, dem Kongress- und Kulturtourismus,  Wellness- und Freizeitparks. Personen also, die bereits in der Branche tätig sind und ihre persönliche  Kompetenz und Qualifikation weiter ausbauen möchten. Der „MBA Tourismus und Freizeitmanagement“ ist in seiner internationalen Ausrichtung einzigartig. Das postgraduale Studium wird zweisprachig absolviert, sehr gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch sind erforderlich. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine mindestens vierjährige einschlägige Berufserfahrung im Managementbereich oder ein akademischer Abschluss plus Berufspraxis. Anmeldungen für den in Kürze startenden Lehrgang werden noch entgegen genommen.

Int. Executive MBA für Tourismus und Freizeitmanagement der University of Salzburg Business School
Projektleitung: Mag. Barbara Klingsbigl, Tel.: 06 62/22 22-2135, Fax: 06 62/22 22-2900, Internet: www.smbs.at, E-Mail: barbara.klingsbigl@smbs.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Werbung