Direkt zum Inhalt

Tourismus in Wien: Mai heuer fast so stark wie voriges Jahr

19.06.2007

Mit 891.000 Gästenächtigungen hat Wiens heuriges touristisches Mai-Ergebnis den Rekordwert von vorjährigem Mai um lediglich 1.071 Übernachtungen verfehlt (- 0,1 %).

Das ergibt für den Zeitraum Jänner bis Mai insgesamt 3.348.000 Nächtigungen (- 0,2 %). Beim Netto-Nächtigungsumsatz der Beherbergungsbetriebe, der von Jänner bis April vorliegt, ist mit 107.364.000 Euro ein Plus von 3,1 % gegenüber dem ersten Jahresdrittel 2006 zu verzeichnen.

Aus den Hauptmärkten des WienTourismus blieben die Nächtigungen aus Deutschland, Italien, Spanien, Japan und Frankreich unter dem vorjährigen Mai-Ergebnis, während es aus Österreich, den USA, Großbritannien, der Schweiz und der GUS Zuwächse gab. In der Hotellerie wirkte sich das leichte Mai-Minus nur in den Vier-Sterne-Häusern aus, alle anderen Kategorien hatten im Mai heuer mehr Nächtigungen als voriges Jahr. Die Zimmer waren im Mai durchschnittlich zu rund 76 % ausgelastet (5/2006: rund 79 %), die erhobene durchschnittliche Bettenauslastung betrug 65,1 % (5/06: 67,6 %). Der Bettenstand in Wien ist von Mai 2006 auf Mai 2007 um 580
Zimmer/1.160 Betten gestiegen.

Von Jänner bis Mai 2007 waren in Wien insgesamt 3.348.000 Nächtigungen zu registrieren, um 0,2 weniger als in den ersten fünf Monaten des Vorjahres. Die Auslastung der Hotelzimmer betrug in diesem Zeitraum rund 59 % (1 - 5/2006: 62 %), die der Betten 50,8 % (1 - 5/ 2006: 52,8 %). Der Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Beherbergungsbetriebe liegt derzeit für Jänner bis April vor und stieg im Vergleich zum ersten Jahresdrittel 2006 um 3,1 % auf 107.364.000 Euro.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Viele Wege führen nach Ischgl. Einen Kompass für die Causa Ischgl und der Verbreitung des Corona-Virus zu finden, fällt auch nach sechs Montane schwer.
Tourismus
15.10.2020

Die Experten haben ihren Bericht gelegt. Doch die Causa Ischgl ist noch nicht abgeschlossen. Die Amtshaftungsklage gegen die Republik wurde dabei aber eher nicht befeuert.

Für die Teilnahme am Silent Tasting der Österreichischen Sektgala 2020 ist die Reservierung eines Zeitfensters erforderlich.
Gastronomie
12.10.2020

Erstmals gibt es die Gelegenheit, alle drei Kategorien der österreichischen Sektpyramide für sich strukturiert zu verkosten. Der Eintritt ist für Fachbesucher frei!

Ein Gutschein zum Skifahren? Das ist der Plan der Tiroler AK.
Hotellerie
09.10.2020

Die Idee, einen Urlaubsgutschein an alle Österreicher zu verteilen, um die Branche zu unterstützen, ist nict neu. Nun kommt sie vom Tiroler AK-Chef  Erwin Zangerl

Tourismus
08.10.2020

Die Sorgenfalten aller Touristiker werden täglich tiefer. Aber noch ist nicht alles verloren. Es gibt genug gute Ideen, wie es trotz „stabil hoher“ Infektionszahlen mit einem Wintertourismus ...

Susanne Becken forscht an der Griffith University in Australien.
Tourismus
01.10.2020

Susanne Becken von der Griffith University in Australien gilt weltweit als eine der führenden Forscherinnen über den Zusammenhang zwischen Tourismus, Wohlstandsgewinn und den gleichzeitigen ...

Werbung