Direkt zum Inhalt

Tourismusland Vorarlberg beweist große Gestaltungskraft

18.06.2009

Innovative Tourismusprojekte aus Vorarlberg sind im Rahmen des Vorarlberger Tourismusforums ausgezeichnet worden. Die Hauptpreise - 2.000 Euro Preisgeld und der "innovations-award" - gingen in der Fachhochschule Vorarlberg an die inatura, Illwerke Tourismus sowie an die Alpenregion Bludenz. Anerkennungspreise im Wert von jeweils 1.000 Euro gab es für den Kräuterbauernhof Erath und den "Hirschen" Schwarzenberg. Den erstmals vergebenen Nachhaltigkeits-Preis (2.000 Euro plus "innovations-award") gewannen die Moorwirte Krumbach.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Zwischen ÖHV und dem Fachverband Gastronomie herrscht Verstimmung. Der Grund: Die ÖHV will künftig auch Gastronomen ansprechen.
Gastronomie
24.09.2020

Die ÖHV wirbt neuerdings um Mitglieder aus der Gastronomie. Wie das vonstatten geht, gefällt den Branchenvertretern aus der Wirtschaftskammer aber gar nicht. Fachgruppenobmann Mario Pulker gerift ...

Infotainment und Networking im Edelweiss in Großarl.
Gastronomie
24.09.2020

Fachvorträge, Freizeitangebote, Verkostungen und vieles mehr: die 13. Ausgabe der GastroDialoge findet heuer in Großarl statt.

Gastronomie
24.09.2020

Ziel der stratisfaction-Befragung ist es, die aktuelle Stimmungslage zu erfassen. Als Dankeschön werden 5 Vienna City Experience Cards & 20 Gastro-Gutscheine á 20€ verlost. Bitte leiten Sie ...

Vinophile Hilfe vom Wein.Gut Neustifter.
Gastronomie
24.09.2020

Für Gastronomen: Ein 12er-Karton Weinviertel DAC kostenlos vom Wein.Gut Neustifter.

Heuer unter den Arkaden: Selezione Italia XX
Gastronomie
24.09.2020

Tipp: Am 12. Oktober kommt die „Selezione Italia“ wieder ins Hotel Regina nach Wien – diesmal präsentieren die Winzer ihre Weine unter den Arkaden. Der Eintritt ist für Fachbesucher frei.

Werbung