Direkt zum Inhalt

Tourismuspreis 2007 - Preisträger: Wolfgang Konrad, Vienna City Marathon

09.05.2008

Am 7. Mai 2008 war das Palais Festetics festlicher Rahmen für die Verleihung des Tourismuspreises 2007. Die Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien stiftet diesen Ehrenpreis seit 1987 jährlich für besondere Verdienste um den Wiener Fremdenverkehr.

Der Preisträger und frühere Weltklasse-Hindernisläufer, Wolfgang Konrad, ist seit 1989 Geschäftsführer des Vienna City Marathon (VCM) und damit maßgeblich für die erfolgreiche Entwicklung dieser sportlichen Großveranstaltung verantwortlich. Der VCM rangiert weltweit an 14. Stelle der wichtigsten Stadtmarathon-Veranstaltungen. Läufer aus 105 Nationen nahmen atemberaubende Eindrücke der Weltstadt Wien mit nach Hause.

KommR Brigitte Jank, Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien: "Wolfgang Konrad hat - unter anderem durch die Verbindung von Sport und klassischer Musik - den VCM als weltweit einzigartigen Event geprägt. Ihm gebührt ein großes Dankeschön der Wiener Wirtschaft!"

Laudator KommR Harald J. Mayer, Eduscho (Austria) GmbH und seit 25 Jahren Sprecher des VCM: "Wolfgang Konrad war schon als Spitzensportler ein Aushängeschild Österreichs! Nach seiner sportlichen Karriere hat er all seine Kraft und Energie in die Weiterentwicklung des VCM gesteckt. Der Vienna City Marathon ist fixer Bestandteil des Wiener Frühlings!"

Für den 25. Vienna City Marathon waren 30.072 Läuferinnen und Läufer gemeldet. KommR Ing. Josef Bitzinger, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft: "Sport, Tourismus und Wirtschaft sind eng verbunden. Wien soll und will sich noch stärker als Austragungsort von sportlichen Großereignissen positionieren. Wolfgang Konrad trägt wesentlich zur Erreichung dieses Zieles bei!"

Wolfgang Konrad widmete seine Auszeichnung insbesondere seinem Team und meinte: "Alle Wiener Unternehmen sind eingeladen, diese Veranstaltung als Plattform und Chance zu nützen und mit uns gemeinsam den VCM weiter auszubauen. Insbesondere die Märkte im Osten bieten noch riesige Chancen und Entwicklungspotenziale für den Laufsport!"

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Zipfer Tourismuspreis 2018. Im Bild v.l.: Leo Bauernberger (GF Salzburger Land Tourismus), Landesrätin Brigitta Pallauf, die Preisträger aus Gastein Doris Höhenwarter, Ike Ikrath und Andrea von Goetz sowie Günter Hinterholzer (Brau Union AG).
Tourismus
17.05.2018

Das Kunst- und Kulturfestival "sommer.frische.kunst" gewinnt den Zipfer Tourismuspreis 2018. 

Tourismus
16.05.2018

Im Namen von Tourismusministerin Elisabeth Köstinger hat Generalsekretär Josef Plank am Dienstagabend in Graz den gemeinsam mit den Bundesländern ausgelobten vierten Österreichischen ...

Die Sieger des Zipfer Tourismuspreis 2017 mit dem begehrten Pokal im Kreis der Sponsoren und Juroren.
Tourismus
26.05.2017

Eine neue Idee für die traditionelle Wintersaisoneröffnung gewann den Zipfer Tourismuspreis 2017: Ice Cross Downhill aus Wagrain-Kleinarl. Regionale Produkte und Aprés Ski vereint ein innovatives ...

LH Hans Niessl, LH-Stellvertreter Johann Tschürtz, Tourismuslandesrat Alexander Petschnig und Burgenland Tourismus Interim-Geschäftsführerin Raphaela Schaschl mit Preisträgern und Nominierten.
Tourismus
24.03.2017

In den Kategorien „Chef/Chefin mit Herz“, „Kreativer Kopf“ sowie „Tourismuspionier“ wurden die Landessieger gekürt. 

Werbung