Direkt zum Inhalt
LH Hans Niessl, LH-Stellvertreter Johann Tschürtz, Tourismuslandesrat Alexander Petschnig und Burgenland Tourismus Interim-Geschäftsführerin Raphaela Schaschl mit Preisträgern und Nominierten.

Tourismuspreis Burgenland 2017 verliehen

24.03.2017

In den Kategorien „Chef/Chefin mit Herz“, „Kreativer Kopf“ sowie „Tourismuspionier“ wurden die Landessieger gekürt. 

Im Rahmen einer Galaveranstaltung wurde der „Tourismuspreis Burgenland 2017“ am Weingut Scheiblhofer in Andau verliehen. Die Auszeichnung wurde von Burgenland Tourismus kreiert, um außergewöhnliche Leistungen in Hotellerie und Gastronomie sowie bei touristischen Institutionen und Verbänden hervorzuheben.

Eine Fachjury ermittelte aus rund sechzig Einreichungen in den drei Kategorien „Chef/Chefin mit Herz“, „Kreativer Kopf“ sowie „Tourismuspionier“ die Landessieger. 

Die Gewinner

Zum „Chef mit Herz“ wurde Roland Beck vom Birkenhof in Gols gekürt.Die familiäre Einbindung der Mitarbeiter zählt zum Erfolgsrezept des Betriebes und ist das Ergebnis für stolze 107 Mitarbeiterjahre, welche Familie Beck und ihre 20 Angestellten verbinden.

In der Kategorie „Kreativer Kopf“ setzte sich Ronald Gollatz mit seinem Projekt „Hannersberg - DER Hochzeitsberg in der Weinidylle Südburgenland“ durch. Er hat vorgezeigt, dass man mit Kreativität, Willen und Mut zu Innovation und Spezialisierung auch abseits der großen Tourismusorte sehr erfolgreich einen Betrieb führen kann.

Bert Jandl, Generaldirektor des Hotels Vila Vita Pannonia in Pamhagen, gewann in der Kategorie „Tourismuspionier“ und wurde für sein Lebenswerk („Initiator des ersten burgenländischen Ökotourismuszentrums“) ausgezeichnet. Durch sein unermüdliches Engagement und seinen Einsatz für die burgenländische Tourismuswirtschaft hat er wesentlich zur Imagebildung des Burgenlandes beigetragen.

Als Dankeschön gab es Trophäen, die von der Edelserpetin-Werkstätte Habetler in Bernstein entworfen wurden. Greifbarer Dank sozusagen, über den sich die Gewinner gemeinsam mit 370 Gästen, darunter Prominenz aus Politik, Wirtschaft, Medien, Kultur, Sport und Society freuen konnten. Für den glanzvollen Rahmen der burgenländischen Oskar-Nacht sorgte eine künstlerische Darbietung der Seefestspiele Mörbisch, welche einen Vorgeschmack auf das diesjährige Stück „Der Vogelhändler“ bot.

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Der "Stoneman Taurista" ist Gewinner des Zipfer Tourismus 2019: (v.l.) Leo Bauernberger (SalzburgerLand Tourismus GmbH), Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Andreas Fischbacher (Flachau Tourismus), Katja Eggenhofer (Salzburger Sportwelt), Gerhard Wolfsteiner (Salzburger Sportwelt), Günter Hinterholzer (Brau Union Österreich AG).
Tourismus
08.05.2019

Mit dem Zipfer Tourismuspreis werden kreative Initiativen, Innovationen und herausragende Tourismusprojekte im SalzburgerLand geehrt. Insgesamt freuten sich die Organisatoren von Zipfer, ...

Kellergasse in Purbach
Tourismus
24.04.2019

Die Neusiedler See Tourismus GmbH organisiert individuelle exklusive Weinreisen zu Winzern – und setzt damit explizit auf Qualitätstourismus mit Stammgästepotenzial.

Karl J. Reiter blickt auf eine bewegte Karriere zurück. Als einer der ersten Hoteliers erkannte er den Wellnesstrend.
Hotellerie
26.03.2019

Der gebürtige Tiroler Karl J. Reiter gilt als Pionier in der Wellnesshotellerie. Erfolgsrezept: Ungewöhnliche Ideen mit einer gesunden Portion Bescheidenheit.

Im Burgenland steckt touristisch noch viel Potenzial. Das gilt es zu heben.
Tourismus
20.03.2019

Im Gegensatz zu allen anderen Bundesländern konnte das Burgenland zuletzt keine Rekordzahlen bei den Nächtigungen vermelden. Woran liegt’s? Und wo liegt noch Potenzial?

Tourismus
20.03.2019

Beispiel Burgenland: Das Land Burgenland bezuschusst das TOP-Impuls-Programm der ÖHT für in Schieflage geratene Gastronomen und Hoteliers.

Werbung