Direkt zum Inhalt
Stefan Buczolich, Bereichsleiter Cook2.0 Exquisit und Thomas Panholzer, Geschäftsführer von Transgourmet Österreich.

Transgourmet baut Fischkompetenz aus

04.07.2016

Der vor allem auf Frischfisch spezialisierten Feinkostlieferant "FrischeParadies Wien" wird in die Transgourmet-Standorte Brunn/Gebirge und Wien Nord integriert.

Transgourmet baut sein Angebot weiter aus und übernimmt von Transgourmet Deutschland das Sortiment und die Mitarbeiter des vor allem auf Frischfisch spezialisierten Feinkostlieferanten FrischeParadies Wien. Dabei werden nicht nur die Produktpalette, sondern auch die Mitarbeiter in seine Standorte Brunn/Gebirge und Wien Nord integriert. Seit Anfang Juli erweitert Transgourmet damit seine Frischfisch-Kompetenz. Gastronomen sollen zudem von kürzeren Wegen und dem "one-stop-shop" bei Transgourmet profitieren.

Transgourmet bietet seinen Kunden schon jetzt ein breites und qualitativ hochstehendes Frischfischsortiment an. In acht Transgourmet und vier mein c+c Märkten werden jährlich knapp 2.000 Tonnen Fisch verkauft - davon alleine 850 Tonnen an Frischfisch. Thomas Panholzer, Geschäftsführer von Transgourmet: "Wir erweitern massiv unsere Fisch-Kompetenz und stocken das ohnedies schon sehr breite Sortiment noch weiter auf. Durch die Integration der 16 kompetenten FrischeParadies Mitarbeiter in unser Team können Gastronomen auf das bewährte, langjährige Experten-Team weiter vertrauen."

Hintergrund: FrischeParadies in Wien Meidling bot mit Spezialisierung auf Frischfisch und hochqualitatives Geflügel und Fleisch rund eintausend Artikel an, die sich im Transgourmet Sortiment wiederfinden und setzte jährlich rund 6 Mio. Euro um. Im Vorjahr erwarb Transgourmet Deutschland FrischeParadies in Deutschland und Österreich.

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Transgourmet
16.10.2017

Stratmann Wine & Dine in Salzburg macht Gäste zu Wiederholungstätern: Sensationelles Essen zu leistbaren Preisen, preisgekrönte Architektur und eine Atmosphäre, die einen am nächsten, ...

Transgourmet
16.10.2017

„Rauner“ heißen rote Rüben auf Mühlviertlerisch – und so nennt sich auch das Lokal von Sigi und Philipp Stummer. Hier präsentieren sie gastronomisch ihre Wurzeln – unkompliziert, bodenständig, ...

Transgourmet
16.10.2017

Wenn der Gast einen Cocktail in der Hand hält und im Gesicht ein Lächeln trägt, dann haben Kenny Klein und sein Team von MBA Maniac Bar Artists ihren Job wieder einmal gut gemacht.

Transgourmet
16.10.2017

Am Ufer des Traunsees serviert Christoph Parzer in der historischen Klosterstube seinen Gästen Steaks aus dem eigenen Dry Ager. Qualität ist das oberste Gebot, abgehoben ist das Lokal trotzdem ...

Transgourmet
16.10.2017

Der Salzburger Christian Fleiss besetzt in seiner Küche das Wort „wert-voll“ neu. Seine Gerichte erzählen ihre eigene Herkunftsgeschichte, und die gilt es in Ruhe zu genießen.

Werbung