Direkt zum Inhalt
Bei der Präsentation: (v. l. n. r.) Prof. Christoph Madl, MAS (Niederösterreich-Werbung Geschäftsführer), Mag. Marion Boda (Geschäftsführerin der Niederösterreich-CARD), Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav, Mag. Erwin Hameseder (Generaldirektor der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien).

Türöffner für über 314 Ausflugsziele

19.03.2012

St. Pölten. In der vergangenen Saison wurden 135.000 Niederösterreich-Cards verkauft. Die Karteninhaber konnten zwischen 314 Ausflugszielen wählen. Heuer, im siebenten Jahr, wartet die blaugelbe Ausflugskarte  mit weiteren 38 Ausflugszielen auf.

Am 1. April dieses Jahres startet die NÖ-Card in ihre 7. Saison. Die Details dazu präsentierte Landesrätin Dr. Petra Bohuslav in Wien. "Die NÖ Card ist eine Erfolgsstory. Sie bringt viel Wertschöpfung ins Land bzw. erhöht die Wertschöpfung im Ausflugstourismus", sagte Bohuslav und stellte auch die Neuheiten der personalisierten All inklusiv-Card vor, deren Preis sich heuer auf 52 Euro beläuft: "Es sind heuer 38 Ausflugsziele dazugekommen, so etwa die Wachaubahn, die Hohe Wand-Mautstraße, das Automobilmuseum Aspang oder auch zwei Kletterhallen und fünf Freibäder. Auch in den Nachbarbundesländern haben wir Ausflugsziele, so etwa den Reptilienzoo Forchtenstein in Burgenland oder das Museum Arbeitswelt Steyr in Oberösterreich. Im März 2006 haben wir 48.000 Karten bei 151 Ausflugszielen verkauft, in der letzen Saison waren es 135.000 Karten und 314 Ziele."

 

Neuer Vertriebspartner ARBÖ

Zudem gibt es heuer auch zwei neue Kooperationen: So ist der ARBÖ ein neuer Vertriebspartner, in 51 Prüfzentren gibt es heuer die NÖ Card zu kaufen. Der zweite neue Partner heißt Velovital, Cardinhaber können über www.velovital.at E-Bikes um bis zu 20 Prozent günstiger ausleihen. Ein neues Produkt der NÖ Card GmbH ist der so genannte Cashback-Onlineshop, bei dem man auf www.schatzreich.at Produkte von 14 niederösterreichischen Betrieben erstehen kann, wobei 10 Prozent des Einkaufsbetrages auf das jeweilige Kundenkonto gut geschrieben werden. Sobald  10 Euro eingeschrieben sind, wird der Betrag auf das Bankkonto überwiesen. Hier haben sich bisher bereits mehr als 1.000 Personen registriert.

 

28 Prozent Stammkundenanteil

Die 135.000 verkauften NÖ Cards in der Vorsaison entsprechen einer Steigerung um 22 Prozent gegenüber dem Jahr davor. Insgesamt wurden in der Saison 2011/12 über eine Million Eintritte mit der NÖ Card bei den Partner-Ausflugszielen verzeichnet. Dabei liegt der Stammkundenanteil bei rund 28 Prozent. 16.000 dieser Karten wurden im Vorjahr über die 620 Raiffeisenbankstellen in Wien und Niederösterreich abgesetzt. Die Anzahl der Top-Ausflugsziele unter den insgesamt 314 Partner-Ausflugszielen liegt heuer bei 40 Prozent; 44 Prozent aller Card-Eintritte der vorigen Saison wurden eben bei diesen gemacht. In der aktuellen Saison ist die Karte vom 1. April 2012 bis 31. März 2013 gültig

 

Weitere Informationen unter: www.niederoesterreich-card.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Michael Duscher, GF der NÖ-Werbung, und Harald Pollak, Obmann der NÖ Wirtshauskultur mit den Gewinnern.
Gastronomie
23.01.2020

„Einsteiger des Jahres“, „Aufsteiger des Jahres“ und „Top-Wirt-Sieger des Jahres“:  Im Auditorium Grafenegg wurden die Betriebe des Jahres geehrt.

Tourismus
14.08.2019

Beispiel Niederösterreich: Tourismus und Alltagsradler profitieren von 71 Mio. Euro an Investitionen in Niederösterreichs Radwege.

GF Christof Kastner wurde im Rahmen der Feier der Berufstitel „Kommerzialrat“ verliehen
Gastronomie
05.09.2018

Gastro-Großhändler Kastner feierte in seiner Firmenzentrale in Zwettl sein 190-jähriges Bestehen. Warum das Unternehmen so erfolgreich ist, offenbart sich bei einem Blick in seine Geschichte  ...

Tourismus
22.03.2018

Erstmals gibt es die Karte auch als Smartphone-App

Der Zauberberg im Winter
Tourismus
30.11.2017

Um die Wintersaison 2017/2018 am Semmering zu ermöglichen, hat das Land Niederösterreich der Panhans Holding Group als Eigentümerin der Semmering-Hirschenkogel Bergbahnen die Zusammenarbeit ...

Werbung