Direkt zum Inhalt
Jurymitglied Helmut Österreicher, BÖG-Präsident Toni Mörwald und Jurymitglied Werner Matt präsentieren die Initiative "Gesucht: Das Österreich Menü 2013".

Über 500 Gerichte stehen zur Wahl

05.02.2013

Erstmals stellen sich heuer die Österreicher ihr Lieblingsmenü selbst zusammen. Bis zum 17. März können sie per SMS Voting unter mehr als 500 eingereichten Gerichten ihre Favoriten auswählen. Die Top 10 jeder Kategorie werden von sieben Hauben- und Sterneköchen auf drei reduziert und von den Teilnehmern des Gastro-Kongresses „Forum für Gast- und Wirtschaft“ verkostet. Am 16. April wird das Österreich Menü 2013 auf Schloss Fuschl Resort & Spa der Öffentlichkeit präsentiert.

Österreichs Küche hat mehr zu bieten als bloß das „Wiener Schnitzel“. Wo genau jedoch die aktuellen kulinarischen Vorlieben der Österreicher liegen, ist noch ungewiss. Daher kennzeichnen mehr als 120 Gastronomiebetriebe in ganz Österreich ab 4. Februar über 500 Speisen mit dem Logo „BÖG Österreich Menü 2013“, die sie im Rahmen der vorangegangenen BÖG Challenge eingereicht haben. Die Gäste wählen eines oder mehrere der Gerichte (Vorspeise, Suppe, Hauptspeise, Dessert) aus und schicken den Code ihrer Favoriten per SMS an die Nummer 0676 85 01 023. Jeder Teilnehmer hat die Chance, einen von mehr als 100 Preisen zu gewinnen. Dazu zählen selbstverständlich auch Essensgutscheine, die man bei BÖG Mitgliedsbetrieben einlösen kann.

 

Tradition versus kreative Interpretation

BÖG Geschäftsführer Harald Meyer will mit diesem Award einmal mehr das Image der vielfältigen nationalen Qualitätsspeisen erhöhen: „Die österreichische regionale Küche hat sich enorm entwickelt und ich bin schon sehr gespannt, ob sich die traditionsreichen Speisen oder die kreativen Interpretationen bei den Gästen durchsetzen werden.“ Das Ergebnis dieser größten nationalen Verkostung stellt sich dann noch einer Expertenjury. Diese wird rechtzeitig beim größten gastronomischen Kongress „Forum für Gast- und Wirtschaft“ am 16. April 2013 das Lieblingsmenü der Österreicher unter dem Motto „Was isst Österreich“ vorstellen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Richard Rauch und einige Almwirtinnen und -wirte.
Gastronomie
13.06.2019

Langsam setzt sie sich durch: Die "Alpine Küche" beziehungsweise anspruchsvollere Kulinarik nicht nur unten im Tal, sondern auch oben auf der Hütte. Zum Beispiel diesen Sommer in der Region ...

Gastronomie
10.04.2019

Beim 22. Sterne-Cup der Köche von Champagne Laurent-Perrier und dem Tourismusverband Paznaun - Ischgl duellierte sich die internationale Kochelite am 7. und 8. April 2019 im Riesenslalom und ...

Gastronomie
03.04.2019

Juan Amador hat zum ersten mal drei Michelin-Sterne nach Österreich geholt. Ausgerechent Amador? Und nicht Heinz Reitbauer oder Silvio Nickol? Muss uns das bekümmern?

Tourismus
28.03.2019

Der T-Masterplan bringt eine Darstellung der derzeitigen Situation im Tourismus in schriftlicher Form. Das ist zwar besser als gar keine Ist-Erhebung, doch gleicht das Ergebnis eher einer ...

Gastronomie
12.02.2019

Das 3. Vorfinale im Mai in Essen steht an. Die Bewerbungsfrist läuft bis 18. März.

Werbung