Direkt zum Inhalt
Jurymitglied Helmut Österreicher, BÖG-Präsident Toni Mörwald und Jurymitglied Werner Matt präsentieren die Initiative "Gesucht: Das Österreich Menü 2013".

Über 500 Gerichte stehen zur Wahl

05.02.2013

Erstmals stellen sich heuer die Österreicher ihr Lieblingsmenü selbst zusammen. Bis zum 17. März können sie per SMS Voting unter mehr als 500 eingereichten Gerichten ihre Favoriten auswählen. Die Top 10 jeder Kategorie werden von sieben Hauben- und Sterneköchen auf drei reduziert und von den Teilnehmern des Gastro-Kongresses „Forum für Gast- und Wirtschaft“ verkostet. Am 16. April wird das Österreich Menü 2013 auf Schloss Fuschl Resort & Spa der Öffentlichkeit präsentiert.

Österreichs Küche hat mehr zu bieten als bloß das „Wiener Schnitzel“. Wo genau jedoch die aktuellen kulinarischen Vorlieben der Österreicher liegen, ist noch ungewiss. Daher kennzeichnen mehr als 120 Gastronomiebetriebe in ganz Österreich ab 4. Februar über 500 Speisen mit dem Logo „BÖG Österreich Menü 2013“, die sie im Rahmen der vorangegangenen BÖG Challenge eingereicht haben. Die Gäste wählen eines oder mehrere der Gerichte (Vorspeise, Suppe, Hauptspeise, Dessert) aus und schicken den Code ihrer Favoriten per SMS an die Nummer 0676 85 01 023. Jeder Teilnehmer hat die Chance, einen von mehr als 100 Preisen zu gewinnen. Dazu zählen selbstverständlich auch Essensgutscheine, die man bei BÖG Mitgliedsbetrieben einlösen kann.

 

Tradition versus kreative Interpretation

BÖG Geschäftsführer Harald Meyer will mit diesem Award einmal mehr das Image der vielfältigen nationalen Qualitätsspeisen erhöhen: „Die österreichische regionale Küche hat sich enorm entwickelt und ich bin schon sehr gespannt, ob sich die traditionsreichen Speisen oder die kreativen Interpretationen bei den Gästen durchsetzen werden.“ Das Ergebnis dieser größten nationalen Verkostung stellt sich dann noch einer Expertenjury. Diese wird rechtzeitig beim größten gastronomischen Kongress „Forum für Gast- und Wirtschaft“ am 16. April 2013 das Lieblingsmenü der Österreicher unter dem Motto „Was isst Österreich“ vorstellen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Urig: ein typischer Heuriger-Gastgarten in Wien.
Gastronomie
10.06.2020

Neustart unter freiem Himmel: Schanigärten könnten die Gastronomie wieder ankurbeln. Weil es aber keine ­bundesweiten Regelungen gibt, herrscht Unsicherheit unter den Gastronomen.

Country Manager Lennart Kübler.
Gastronomie
25.03.2020

Der weltweit größte Bierkonzern eröffnet ein Büro in Wien und will mit eigenem Vertrieb stärker wachsen.

Mauro Colagreco
Gastronomie
25.11.2019

Mit Ranglisten ist das immer so eine Sache. Wer will entscheiden, wer wirklich "der Beste" ist? Bei diesem Mann sind sich immerhin zwei Jurys einig: Die von "The World's 50 Best Restaurants" und ...

Die Herausgeber Martina und Karl Hohenlohe präsentieren den neuen Gault&Millau Guide 2020 mit neuem Bewertungssystem.
Gastronomie
21.11.2019

Der soeben erschienene Restaurant-Guide hat sein Bewertungssystem verfeinert. Ab sofort können fünf statt bisher maximal vier Hauben errungen werden. Und die ersten Fünf-Hauber stehen auch schon ...

Das neue Design
Gastronomie
03.10.2019

Ein Hotelrestaurant zu führen ist eine Herausforderung. Zu groß ist die Hemmschwelle vieler Gäste. Außer der Chefkoch ist berühmt. Das möchte das Wiener Ringstraßenhotel The Ring ändern.

Werbung