Direkt zum Inhalt

Ultramarathon am Ötscher

03.07.2018

Zwei Tage, 70 Kilometer, 3000 Höhenmeter: Der Ultramarathon gastiert Mitte Juli zum 22. Mal am Ötscher.

Königsetappe über den Rauhen Kamm

Die Elite der Trail-Ultraläufer gastiert am 14. und 15. Juli 2018 wieder am Ötscher. Am ersten Tag wird der Ötscher umrundet, am zweiten Tag folgt die Königsetappe über den „Rauhen Kamm“. Insgesamt gilt es an zwei Tagen 70 Kilometer und 3000 Höhenmeter zu überwinden. Der Start erfolgt an beiden Tagen um 9.00 Uhr. Alle Zuseher können ab 8:30 Uhr mit dem Doppelsessellift Gr. Ötscher in Richtung Ötscher Gipfel starten um die besten Streckenteile zu beobachten. „Die Strecke unseres Ultra Marathons zählt für viele zu den schönsten der Welt. Auch für Zuseher ist es ein einzigartiges Erlebnis, die Top-Athleten aus nächster Nähe zu beobachten“, so Andreas Buder, Geschäftsführer der Ötscherlifte.

www.oetscher.at 

Werbung

Weiterführende Themen

Beliebt bei Flussfahrtschiffen: Dürnstein
Tourismus
11.07.2018

Vorschlag des Exbürgermeisters von Melk erregt die Gemüter.

Musik, Natur, Theater, Tanz, Kulinarik und Gemütlichkeit rund um den Herrensee, das macht das Schrammel.Klang.Festival aus.
Tourismus
21.06.2018

Das Litschauer Musikfestival geht heuer vom 6. bis 8. Juli über die Bühne. Motto: Von Wien zum Balkan.

Anton Haubenberger ist als Geschäftsführer bei Haubis für das Kundenservice verantwortlich.
Cafe
10.05.2018

Bei Haubis bäckt man seit 115 Jahren. Ein Gespräch mit Geschäftsführer Anton Haubenberger über zeitlose Klassiker, Trends beim Gebäck und warum er nie 100 Prozent regionale Zulieferer haben kann ...

Tourismus
24.04.2018

Bundesministerin Beate Hartinger-Klein hat, einem gemeinsamen Vorschlag der Sozialpartner im Tourismus folgend, ein Kontingent für die Beschäftigung ausländischer Saisoniers aus Drittstaaten für ...

Erstmals liegen detaillierte Ergebnisse über den Tagestourismus in NÖ vor.
Tourismus
18.04.2018

Erstmals wurde das Reiseverhalten von Tagestouristen detailliert untersucht. Die Ergebnisse von Niederösterreich sind nun publik. Die Gastronomie profitiert am meisten. Rückschlüsse auf andere ...

Werbung