Direkt zum Inhalt
 
v.li. oben: Christoph Baur,  Leberkaspeppi, Linz & Wien; Markus Bsteh,  Gasthaus Bsteh, Wulzeshofen; Hannes Tschida, Gasthaus zum  fröhlichen Arbeiter, Apetlon; Peter Jöbstl,  Freiwild & Sand in the City, Wien.

Umfrage der Woche: Ist Ihre Registrierkasse schon finanzamtskonform?

20.04.2017

Wir haben uns umgehört: Leberkaspeppi, Gasthaus Bsteh, Gasthaus zum fröhlichen Arbeiter, Freiwild & Sand in the City Wien.

Christoph Baur, Leberkaspeppi, Linz & Wien
„Wir haben vor kurzem eine neue Filiale am Wiener Hauptbahnhof eröffnet und dort eine ganz neue Registrierkasse in Betrieb, die den aktuellen Anforderungen entspricht. Das läuft ganz gut. In unseren anderen Filialen in Linz und Wien haben wir zwar rechtzeitig bei der Registrierkassenfirma ein Update bestellt, aber wir sind noch immer in der Warteschleife. Die Finanzbehörde ist informiert, dass wir noch nicht umgerüstet haben.“

Markus Bsteh, Gasthaus Bsteh, Wulzeshofen 
„Wir haben ja schon sehr lange eine Registrierkassa und haben gedacht, dass die neuen Richtlinien mit einem einfachen Update umgesetzt werden können. Es hat sich aber leider herausgestellt, dass unsere Kassenhardware das nicht mehr schafft. Die neue Registrierkassa haben wir rechtzeitig bestellt, aber unser Lieferant ist im Verzug. Die arbeiten fieberhaft dran. Wir haben eine Bestätigung der Registrierkassenfirma, falls eine Kontrolle kommt.“

Hannes Tschida, Gasthaus zum fröhlichen Arbeiter, Apetlon
„Wir haben, sobald wir von der neuen Verordnung erfahren haben, sofort unsere Registrierkassenfirma informiert und alles in die Wege geleitet, damit die Umstellung rechtzeitig passiert. Der Firma haben wir auch eine Vollmacht gegeben, damit sie das für uns mit dem Finanzamt regeln kann. Den QR-Code haben wir jetzt noch nicht, da fehlt ein Update, das sollte bald kommen. Aber wir haben uns mit einer Bestätigung der Registrierkassenfirma abgesichert.“

Peter Jöbstl, Freiwild & Sand in the City, Wien
„Wir haben uns rechtzeitig darum gekümmert und deshalb war die Umstellung kein Problem. Natürlich war das mit einem gewissen Mehraufwand verbunden, weil ja alle Artikel neu eingegeben werden mussten, wir haben zwei Standorte. Ich war auch sehr zufrieden mit der Informationskampagne der WK-Fachgruppe. Da hat Obmann Peter Dobcak gute Arbeit geleistet. Wer sich früh genug um die Umstellung bemüht hat, sollte keine Probleme haben.“

Autor/in:
ute.fuith
Werbung

Weiterführende Themen

v.li.o.: Jakob Forstnig, Hannes Müller, Nadja Blumenkamp, Katharina Schrempf.
Umfrage
24.05.2018

Wir haben uns umgehört: Hotel Trattlerhof, Hotel Forelle am Weissensee, Biohotel Rupertus, Schloss Thannegg.

Kommentar
24.05.2018

Kommentar von Daniel Nutz.

Lob & Tadel
15.05.2018

Wer ins 12 Karma auf ein Mittagsmenü reinschneit, wird sofort mit einer Hülle warmer Wohlfühlenergie umgeben. Was ist hier los? 

Thomas Hahn
Am Wort
15.05.2018

Gastkommentar von Thomas Hahn, Hahn & Reichel ­Gastronomiebetriebs GmbH.

 

Umfrage
09.05.2018

Wir haben Cafés und Hotels gefragt, was Sie Ihren Gästen am Morgen auftischen - und wie sie das inszenieren.

Werbung