Direkt zum Inhalt
v.li.o.: Friedl Geisler (Krimmler Tauernhaus, Oberkimml), Helga Zöchling (Reisalpehütte, Gutensteiner Alpen), Marianne Gruber (Ritzingerhütte, Viehbergalm, Gröbming), Mikela und Patrick Endl (Gjaid-Alm, Obertraun).

Umfrage der Woche: Was bieten Sie Gästen auf Ihrer Berghütte?

11.09.2018

Wir haben uns umgehört: Friedl Geisler (Krimmler Tauernhaus, Oberkimml), Helga Zöchling (Reisalpehütte, Gutensteiner Alpen), Marianne Gruber (Ritzingerhütte, Viehbergalm, Gröbming), Mikela und Patrick Endl (Gjaid-Alm, Obertraun).

 

 

 

 

Friedl Geisler, Krimmler Tauernhaus, Oberkimml 
„Wir liegen im Nationalpark und bieten Gästen ein umfangreiches Programm. Hausgäste können eines von vier E-Mountainbikes ausborgen. Das wird sehr gut angenommen. Für die Bikes haben wir einen Leihvertrag mit dem Tourismusverband auf zwei Jahre. Wir bieten auch geführte Wanderungen an, und alle zwei Jahre findet bei uns das „Schutzengel-Ranggeln“ statt. Ranggeln ist ein Kampfsport für Männer, den man in Südtirol, Österreich und der Schweiz praktiziert.“

Helga Zöchling, Reisalpehütte, Gutensteiner Alpen
„Wir haben jährlich fixe Termine. Zur Sommersonnenwende veranstalten wir eine Feier mit einem Feuer am Gipfelkreuz. Im August finden die „Klingenden Almen“ statt. Da kommen Musikanten zu uns auf den Berg, Gäste können mitmusizieren, wenn sie Lust haben. Im Oktober gibt es dann noch eine Bergmesse. Alle Veranstaltungen sind gut besucht. Im Winter haben wir nur am Wochenende geöffnet, da kommen dann Tourengeher.“

Marianne Gruber, Ritzingerhütte, Viehbergalm, Gröbming
„Wir sind noch bis 9. September auf der Alm, danach bei Vorreservierung und an Wochenenden bis Mitte Oktober. Zu uns kommen hauptsächlich Wanderer und Radfahrer, es gibt auch eine Übernachtungsmöglichkeit. Ab und zu singen unsere Gäste am Lagerfeuer. Die meisten kommen wegen der frischen Krapfen zu uns – es gibt sie süß mit Marmelade oder würzig mit Steirerkas. Beliebt sind auch unsere Säfte. Die machen wir selbst aus Melisse, Hollunder oder Lavendel.“

Mikela und Patrick Endl, Gjaid-Alm, Obertraun
„Wir haben einen Seminarbetrieb im Haus und bieten auch eigene Seminare an. Viermal im Jahr finden Yoga- und Wanderkurse statt. Wir bieten auch Alpinkräuterseminare und Naturkundeführungen für Kinder inklusive Betreuung an. Im Sommer haben wir auch einen Streichelzoo für die Kleinen. Im Winter gibt es einen kleinen Skilift direkt bei der Hütte. Wenn es kalt ist, können unsere Gäste die Schwitzhütten ausprobieren. Zusätzlich veranstalten wir Lawinen-Kurse."

Autor/in:
ute.fuith
Werbung

Weiterführende Themen

v.l.o.: Katrin Wilfling, Il Sapore, Oberwart; Hans Stöckl, Gasthaus Nestroy, Wien; Heinz Pollischansky, Stiegl-Ambulanz, Wien; Elisabeth Melichar-Haimeder, Nibelungenhof, Traismauer.
Umfrage
19.12.2017

Wir haben uns umgehört: Katrin Wilfling, Il Sapore, Oberwart; Hans Stöckl, Gasthaus Nestroy, Wien; Heinz Pollischansky, Stiegl-Ambulanz, Wien; Elisabeth Melichar-Haimeder, Nibelungenhof, ...

Umfrage
21.11.2017

ÖGZ-Mitarbeiter und ihre sehr persönlichen Messe-Erfahrungen.

Peter Erber, Kupferstub’n, Kirchberg in Tirol; Gitti und Franz Fally, Landgasthof Fally, Kirchberg am Wechsel; Veronika & Uwe Machreich, Triad, Bad Schönau; Raimund Schmidinger, Stadtwirt Oberwart.
Umfrage
11.10.2017

Wir haben uns umgehört: Peter Erber, Kupferstub’n, Kirchberg in Tirol; Gitti und Franz Fally, Landgasthof Fally, Kirchberg am Wechsel; Veronika & Uwe Machreich, Triad, Bad Schönau; Raimund ...

v.li. oben: Gertraud Leimüller, Isabella Dschulnigg-Geissler, Ambros Gasser, Petra Nocker-Schwarzenbacher.
Umfrage
27.09.2017

Wir haben uns umgehört, diesmal im Rahmen einer Podiumsdiskussion: Gertraud Leimüller, Isabella Dschulnigg-Geissler, Ambros Gasser, Petra Nocker-Schwarzenbacher.

Manfred Buchinger: "Wir kaufen halbe oder ganze Tiere, zerlegen und verarbeiten sie selbst. Das ist zwar viel Arbeit, aber es zahlt sich aus."
Gastronomie
07.09.2017

Umfrage: Die ÖGZ hat führende Gastronomen nach ihrer Meinung zu TK, halbfertigen Zutaten und fertigen Gerichten gefragt.

 

Werbung