Direkt zum Inhalt
Peter Erber, Kupferstub’n, Kirchberg in Tirol; Gitti und Franz Fally, Landgasthof Fally, Kirchberg am Wechsel; Veronika & Uwe Machreich, Triad, Bad Schönau; Raimund Schmidinger, Stadtwirt Oberwart.

Umfrage der Woche: Welche Wildgerichte präsentieren Sie heuer?

11.10.2017

Wir haben uns umgehört: Peter Erber, Kupferstub’n, Kirchberg in Tirol; Gitti und Franz Fally, Landgasthof Fally, Kirchberg am Wechsel; Veronika & Uwe Machreich, Triad, Bad Schönau; Raimund Schmidinger, Stadtwirt Oberwart.

Peter Erber, Kupferstub’n, Kirchberg in Tirol
„Es gibt Cordon Bleu vom Hirsch in der Kürbiskernkruste, gefüllt mit Brixentaler Almkäse mit Kartoffel-Lauchgratin und Preiselbeerschaum oder ein Duett vom Reh und Hirschragout mit Kräuterspätzle und Rotkraut. Ebenfalls auf der Karte: Zartrosa gebratener Hirschrücken an sämiger Preiselbeer-Wacholdersauce und ein Gamsbraten mit Kürbisgemüse. Je nach Lieferung unseres Jägers gibt es noch viele, andere ,extravagante‘ Schmankerln.“

Gitti und Franz Fally, Landgasthof Fally, Kirchberg am Wechsel
„Wir bieten Sellerie-Birnensuppe mit Nussgrammeln, pikantes Wildsülzchen auf Salaten und Sanddorn-Vinaigrette, Edelgulasch vom Wildschwein mit Spätzle und Wachtelspiegelei, zart gebratener Rehschlögel, rosa gebratener Hirschkalbsrücken in Schalotten-Rotweinsauce, Hollerrotkraut und Laugenbrezelknödel oder Schilcher-Sturm-Tiramisu. Dau empfehlen wir Sauvignon blanc, Blaufränkisch und dunkles Bier von Piestinger.“ 

Veronika & Uwe Machreich, Triad, Bad Schönau
„Bei uns gibt es das ganze Jahr über Wild, das fängt mit dem Maibock an. Da kombinieren wir das Wild eher mit Spargel und Kirschen, im Herbst dann mit Gartengemüse, Kürbis, Topinambur, Sellerie und dergleichen. Wildschwein haben wir ganzjährig auf der Karte. Jetzt kommt noch das Wildgeflügel dazu, wie Fasan oder Ente. Als Getränke servieren wir unser eigenes Triad-Bier, und dann natürlich Rotweine aus dem Mittel- und Südburgenland oder auch Sturm.“ 

Raimund Schmidinger, Stadtwirt Oberwart 
„Wir bieten klassische Gerichte an. Es gibt eine Wildeinmachsuppe und einen Wildrohschinken und Reh, Hirsch und Wildschwein entweder als Ragout, oder gegrillt oder gebacken. Als Beilage Preiselbeeren, Birne und selbstgemachtes Rotkraut und natürlich traditionell Semmelknödel. Bei den Getränken: Rotweine aus der Gegend von südburgenländischen Winzern wie Krutzler oder Wachter Wiesler. Am besten passt Blaufränkischer, aber auch Sturm.“

Autor/in:
ute.fuith
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
08.04.2020

Vom 8. bis 9. Juni 2020 sollte die Premiere der Chef-Sache in Wien stattfinden und die Veranstalter haben bis zum Schluss gehofft, dass eine Durchführung – zumindest in einer Light-Version – ...

Vielen Gästen geht das Essen beim Wirten ab. Jetzt kann es auch abgeholt werden, eine Zustellung ist nicht notwendig.
Gastronomie
03.04.2020

Kleine Erleichterung in schweren Zeiten: Speisen müssen nicht zugestellt werden, Gäste können diese nun auch abholen. Achtung: Ein Sicherheitsabstand von zumindest einem Meter ist bei der Abholung ...

Die zehn Testerinnen und Tester verkosteten die acht Eisproben gewissenhaft.
Gastronomie
10.03.2020

Schülerinnen und Schüler der Tourismusschule in der Wiener Bergheidengasse ­testeten mit uns Vanilleeis für die Gastronomie in einem Blindtest.

Gastronomie
25.02.2020

Drei Teams aus Österreich waren in Stuttgart bei der IKA-Kocholympiade angetreten. Nicht alle mit durchschlagendem Erfolg. Die Steirer retteten die österreichische Ehre. Bei den anderen hieß es ...

Was für eine Schank. Auch die Vitrine: lieblichst.
Gastronomie
14.02.2020

Der legendäre Adlerhof in Wien Neubau wurde einem Relaunch unterzogen. 

Werbung