Direkt zum Inhalt
v.li.o.: Dominik Fleischhaker, Markus Gould, Matthias Pitra & Steve Breitzke, Rudi Konar.

Umfrage: Was ist denn heuer Ihr Special unter den Sommerdrinks?

06.06.2018

Wir haben uns umgehört: Dominik Fleischhaker, Glüxfall, Salzburg; Markus Gould, Heunisch & Erben, Wien; Matthias Pitra & Steve Breitzke, The MAST, Wien; Rudi Konar, Strandbar Herrmann, Wien.

Dominik Fleischhaker, Glüxfall, Salzburg
„Wir haben junge, grüne Tannenwipfel gepflückt, diese in verschließbare Gläser gefüllt und mit kochendem Wasser übergossen. Momentan stehen diese Gläser für ca. vier Wochen in der Sonne, um Geschmack und Farbe aus den Wipfeln zu ziehen. Nach dieser Zeit werden die Wipfel und Wasser mit etwas Zucker aufgekocht, sodass eine Art Sirup entsteht. Der, mit Prosecco oder Sekt, Sodawasser, Eis und Limette gemischt, ergibt einen Sommerdrink mit dem Geschmack des Waldes.“

Markus Gould, Heunisch & Erben, Wien
„Aufgrund des großen Erfolges 2017 – angeblich versuchen sich heuer schon unsere geschätzten Marktbegleiter daran – haben wir unseren Orangenwein „vin d’orange“ wieder angesetzt: Sizilianische Pomeranzen-Zesten ein paar Wochen in Ansatzalkohol, mit französischem Rosé verdünnt, Vanille und Sternanis, à la minute serviert mit Prosecco, Minzblatt und Eis. Alkoholfrei gibt es Ayran Spezial mit Gurkenwasser-Eiswürfeln und Kümmel, Erdbeer-Aperol-Bowle und Café Shakerato.“

Matthias Pitra & Steve Breitzke, The MAST, Wien 
„Für heuer haben wir in Zusammenarbeit mit Claus Preisinger den „MAST Ordinaire Schaumwein 2017“ kreiert. Der Schaumwein hat diesen Namen erhalten, weil er eine „einfache“ Gärung in Form von Ancestrale / Pet Nat in der Flasche hatte. Hier wurde ein roter Gemischter Satz vom Weingut Claus Preisinger aus Gols als Most in der Flasche direkt vergoren, wodurch man natürliche Kohlensäure erhält. Das Ergebnis: ein frischer, süffiger Aperitif-Schaumwein.“

Rudi Konar, Strandbar Herrmann, Wien
„Bei den antialkoholischen Getränken ist unsere hausgemachte Minz-Limonade sehr beliebt. Wir mixen die aus Minze, Zitrone und Zucker. Bei den Alkoholika sind nach wie vor die Klassiker Bier und Spritzer Durstlöscher Nummer eins im Sommer. Neu auf der Karte ist heuer der „Cold Brew Coffee“. Dafür wird Kaffee zwölf Stunden lang in kaltem Wasser angesetzt und mit Eis aufgegossen serviert. Eine weitere Neuerung ist unser hausgemachter Eistee.“

Autor/in:
ute.fuith
Werbung

Weiterführende Themen

Registrierkassen schaffen die Umstellung auf die neue MwSt. meist mit einem Update.
Gastronomie
25.06.2020

Toll, dass die Umsatzsteuer schon ab 1. Juli auf Speisen und Getränke bis Jahresende auf 5 Prozent gesenkt wird. Aber viele Gastronomen stehen vor der Frage: Wie bekomme ich den neuen Steuersatz ...

Taugt das Feuerdorf-Konzept auch im Sommer? Hannes Strobl und Patrick Nebois sagen "ja".
Gastronomie
25.06.2020

Das Feuerdorf und Miss Maki machen über den Sommer gemeinsame Sache - im „Genuss Garten Prater“. 

Persönliche Kommunikation ist Besuchern besonders wichtig, das gilt insbesondere für die "Alles für den Gast".
Gastronomie
24.06.2020

Die Frage, ob die „Alles für den Gast“ im Herbst stattfinden wird, beantwortet Reed-GF Barbara Leithner aus heutiger Sicht mit einem eindeutigen „Ja“.  Die Sicherheit für alle hat oberste ...

Weingutleiter Thomas Podsednik und Umweltstadträtin Ulli Sima.
Wein
23.06.2020

Das städtische Weingut setzt seit vielen Jahren auf naturnahe Bewirtschaftung und biologischen Pflanzenschutz. Die Umstellung auf Bio startet mit dem Beginn der diesjährigen Weinlese.

Wir müssen vom Gas runter beim Thema Hygiene.
Gastronomie
18.06.2020

Kerstin Heine beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit dem Schutz vor Viren. Sie ist Produktmanagerin Desinfektion bei Hagleitner und erklärte in einem Webinar die Bedeutung der Hygiene in der ...

Werbung