Direkt zum Inhalt

Umsatzsteigerung bei Schlumberger

10.08.2010

Wien. Der Sekt- und Spirituosenhersteller Schlumberger steigerte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2010/2011 den Umsatz weiter und legte auch im Ergebnis zu. Das Erfolgsrezept heißt 100 Prozent Österrreich bei Sekt und Kräuterspirituosen gepaart mit einem umfassenden Portfolio international bekannter Vertriebsmarken.

Eduard Kranebitter, Vorstandvorsitzender der Schlumberger Wein- und Sektkellerei

Das klare Bekenntnis zu 100% Österreich bei Sekt und eigenen Kräuterspirituosen gepaart mit einem umfassenden Portfolio international bekannter Vertriebsmarken sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor in dem herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld. Der konsolidierte Umsatz der ersten drei Monate des laufenden Geschäftsjahres beläuft sich auf EUR 50,6 Mio. (+4,3 % zur Vergleichsperiode 09/10). In diesem Zeitraum beträgt das konsolidierte Ergebnis der Unternehmensgruppe T-EUR 360 (vgl. VJ T-EUR 175). Dies erklärt sich durch eine erfreuliche Entwicklung bei österreichischem Sekt der Marken Schlumberger und Hochriegl sowie einem Wachstum namhafter Vertriebsmarken im Spirituosenbereich.

 

Auch die internationalen Beteiligungen in Deutschland und den Niederlanden trugen wesentlich zum Wachstum bei. Das Ergebnis des ersten Quartals lässt im Wirtschaftszweig der Sekt- und Spirituosenwelt wegen der Dominanz des Weihnachtsgeschäftes keine genaue Auskunft über das zu erwartende Gesamtergebnis zu. Der Vorstand ist überzeugt, das geplante Wachstum für das Geschäftsjahr 2010/2011 mit dem klaren Bekenntnis zu Österreich und der Konzentration auf die Kernkompetenzen  in den kommenden Quartalen zu erreichen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
16.06.2020

Was mit Gurken und Rosen einer altbackenen Kategorie neues Leben einhauchte, geht nun mit Beeren-Aromen in eine neue Saison. Doch auch die reine Wacholder-Lehre bleibt der Bar erhalten.

Wein
18.05.2020

Das Trend-Barometer steht bei der Getränkekarte auf „retro“: Alkoholärmere Sommer-Cocktails enthalten immer öfter Wermut. Als Weinland sitzt Österreich da auch an der Quelle.

Gastronomie
12.03.2020

Exotisch, entsprechend unbekannt und teuer: Wie bietet man Edel-Spirituosen, von denen alle reden, sinnvoll in der Gastronomie an?

Cocktails mit österreichischen Schnäpsen
Gastronomie
20.02.2020

„Klare Gedanken“ macht sich das gleichnamige Schnaps-Symposium in Öhling. Zum Auftakt wurde das Handwerk des Brennens und das Schattendasein heimischer Destillate an der Bar hinterfragt.

Food-Pairings sind auch mit Qualitätsschaumweinen möglich. Das Wissen dazu wird am Wifi Wien vermittelt.
Gastronomie
20.02.2020

Fortbildung: Am WIFI Wien findet wieder die Ausbildung zum Sparkling Wine-Connaisseur bzw. Sparkling Wine-Sommelier statt.

Werbung