Direkt zum Inhalt

Umstrittenes "Burgenlandia" kommt nicht

13.12.2017

Was tun, wenn es im Tourismus kriselt? Kreieren wir einen neuen Namen!

Die burgenländische Region Rosalia-Neufelder-Seenplatte rund um Mattersburg kann vom aktuellen Tourismusboom nicht profitieren. Festivalbesucher und Saison-Bauarbeiter (die auch in die Nächtigungsstatistik fallen) blieben im Sommer aus: - 4,9% Ankünfte und -3,3% Nächtigungen. Also dachte man sich einen neuen Namen aus und beauftragte damit eine Agentur. Heraus kam "Burgenlandia". Der rief bei vielen regionalen Touristikern Kopfschütteln hervor. Das dahinter liegende Konzept (Ausrichtung auf Radtourismus) fand schon mehr Gefallen. Jetzt hatte man den Mut, den Namen "Burgenlandia" wieder fallen zu lassen. Man tritt weiter unter dem etwas sperrigen Namen "Rosalia und Neufelder Seenplatte" oder kurz "Rosalia" (worunter sich westlich von Linz vermutlich niemand mehr etwas vorstellen kann...) auf und überregional unter der gemeinsamen Dachmarke "Burgenland". Die Linie wurde in einem Gespräch mit dem Burgenland Tourismus festgelegt und auch im Vorstand  des Tourismusverbandes beschlossen.

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
20.03.2019

Beispiel Burgenland: Das Land Burgenland bezuschusst das TOP-Impuls-Programm der ÖHT für in Schieflage geratene Gastronomen und Hoteliers.

Nur der Neusiedlersee reicht nicht für gute Zahlen
Tourismus
11.02.2019

Während alle Bundesländer teilweise satte Pluszahlen vermelden, gingen die Nächtigungszahlen im Burgenland um 1,4 Prozent zurück. Die Tourismusverantwortlichen reagierten auf teilweise heftige ...

"Ein gemeinsamer Auftritt ist der beste Weg zum Erfolg": Hannes Anton im ÖGZ-Interview.
Tourismus
17.01.2019

Als offizielle österreichische Partnerregion stand das Burgenland gemeinsam mit Indonesien im Rampenlicht der diesjährigen Ferien-Messe Wien. Am Rande des Events fand Burgenland Tourismus- ...

Tourismus
06.12.2018

Ende April bilden 60 geführte Exkursionen im Burgenland und in Ungarn den touristischen Sommersaisonauftakt.

Wein
06.11.2018

Der burgenländische Wein tourte wieder ins nahe Wien.1.600 Gäste kamen. 

Werbung