Direkt zum Inhalt

Umweltminister unterstützt innovatives Hotelprojekt

25.09.2008

"Wir wenden viel Energie für Null-Energie auf." Diesen Slogan der Eigentümerin des Boutiquehotels Stadthalle, Michaela Reitterer, hält auch Umwelt- und Lebensminister Josef Pröll für sehr unterstützenswert. Der Bundesminister freut sich über dieses innovative Hotelkonzept mitten in Wien. "Dieses Projekt zeigt deutlich, dass Umweltschutz für ein Unternehmen einen klaren Wettbewerbsvorteil bedeuten kann", so der Umweltminister.

BM Pröll unterstützt Eigentümerin Reitterer

Michaela Reitterer hat jetzt bereits viele Anfragen und auch Reservierungen für den Hotelzubau. Und das, obwohl die 38 neuen Zimmer erst im Herbst 2009 fertig gestellt werden. Der neue Teil des Hotels wird eine Null-Energie-Bilanz aufweisen. Er wird seine Energie aus dem Nutzen des Grundwassers beziehen, die Toilettenspülungen aus dem Regenwasser speisen, Wasser durch eine Solaranlage erwärmen und Strom mit einer Photovoltaik-Anlage sowie zwei Windrädern auf dem Dach gewinnen. Das Energiegewinnungskonzept des Anbaus wird mindestens genau soviel Energie erzeugen, wie verbraucht wird. Reitterer wird rund 4,5 Millionen Euro in den Um- und Zubau des Boutiquehotels Stadthalle investiert. "Ich handle stets nach dem Motto "Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst von dieser Welt." Ich bin überzeugt mit unserem Betrieb einen wichtigen Beitrag für den Klima- und Umweltschutz zu leisten", beschreibt Michaela Reitterer ihre Motivation für diesen richtungweisenden Hotelzubau.

Umweltschutz wird seit jeher im Hotel Stadthalle groß geschrieben. Bereits jetzt werden die 44 Zimmer mit Warmwasser aus der 130 m² großen Solaranlage versorgt. Das Regenwasser wird vom Dach geleitet und für die Bewässerung des Garten und der Gründächer genutzt. Für diese und weitere Maßnahmen wurde das Hotel Stadthalle bereits mit dem Umweltzeichen der Republik Österreich und als erstes Hotel in Wien mit dem EU Umweltzeichen ausgestattet.

www.hotelstadthalle.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Anlässlich der Eröffnung des neuen „dynamo-Energiezentrums“der Vila Vita begrüßte Direktor Bert Jandl (r.) unter anderem LH Hans Niessl (2. v. l)  und Alternativ-Nobelpreisträger Prof. Dr. Hermann Scheer (l.)
Hotellerie
29.04.2010

Vila Vita Hotel und Feriendorf Pannonia in Pamhagen eröffnet das neue „dynamo-Energiezentrum", das die Ferienanlage mit 85 Prozent der thermisch benötigten Energie versorgt. Was wäre wenn? Eine ...

Michael Wimmer, Caterer, Wien
Umfrage
01.04.2010

Gerade beim Catering, wo die Abläufe in der Küche ja viel transparenter sind, als im regulären Restaurantbetrieb, ist ökologisches Wirtschaften natürlich ein Muss.

Eva Maier, Landgasthof Stranzinger, Metmach/OÖ
Am Wort
01.04.2010

Das Thema Nachhaltigkeit ist natürlich sehr aktuell und wir spielen nun schon intensiv seit einigen Jahren dabei mit. Das Einsparungspotenzial ist ja sehr hoch. Wir haben auf solar umgestellt, ...

Michael Brandl, Tirol Werbung, Werner Aloys, Hotel Tirol Ischgl, Sonja und Martin Eberharter, Cappella Natura Vitalis Hotel, Neustift im Stubaital, und Bruno Oberhuber, GF Energie Tirol
Tourismus
01.04.2010

Energieverbrauch und Energiekosten lassen sich jedoch mit geringen Investitionskosten senken. Gerade im energieintensiven Wellnessbereich können Touristiker viel Geld sparen, wenn sie auf ...

Tourismus
17.04.2009

Beispiele und Erfahrungen aus der Praxis, Informationen von ExpertInnen, Hinweise zu Finanzierung und Förderung erfahren Sie bei der Veranstaltung "Nachhaltige Energiezukunft für Tourismusbetriebe ...

Werbung