Direkt zum Inhalt
Seerestaurant mit Marina

Unnötiges Gezerre um Seerestaurant Saag in Kärnten

29.08.2017

Keine Schließung zu befürchten, beruhigt Starkoch Hubert Wallner gegenüber „Falstaff“.

Hubert Wallner und Mitarbeiter
Speisen und Trinken mit Wörtherseeblick

Seit Jahren läuft ein Rechtstreit zwischen dem Hauptpächter der Liegenschaft Robert Glock und dem Grundstückseigner am Wörthersee, der landeseigenen Seeliegenschaftsgesellschaft (SIG). Jetzt ist der Streit eskaliert, als am Wochenende ein Immobilienserat für die 1,15 Hektar große Liegenschaft erschien, in der ein neuer Pächter gesucht wird. Chefkoch Hubert Wallner wusste davon nichts, Robert Glock sagte gegenüber der „Kleinen Zeitung“: „Wir haben hier einen über Kärnten hinaus beachteten Hotspot geschaffen und vom Land werden uns die Hackeln ins Kreuz gehauen.“

Die SIG argumentiert, der Pachtvertrag sei ausgelaufen und eine Neuausschreibung sei nötig. Glock sagt, er habe eine Option zur Verlängerung um weitere acht Jahre und die wolle er wahrnehmen.

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Die Herren vom Vorstand Airport Klagenfurt und des Mehrheitseigentümers Lilihill.
Tourismus
22.08.2019

Aviation City Klagenfurt: Bis 2024 soll der gesamte Klagenfurter Flughafen komplett neu errichtet werden - inklusive Buchungsportal.

20 Jahre Tourismuschefin am Millstätter See: Maria Theresia Wilhelm
Tourismus
09.07.2019

Seit 20 Jahren führt Theresia Wilhelm die Geschicke der Millstätter See Tourismus GmbH.

Drei Fragen zu ihrem Schaffen

Ein autonomes Flugtaxi im Einsatz.
Tourismus
03.07.2019

In Kärnten wird jetzt erprobt, wie man Drohnen und Flugtaxis einsetzen kann.

Richard Rauch und einige Almwirtinnen und -wirte.
Gastronomie
13.06.2019

Langsam setzt sie sich durch: Die "Alpine Küche" beziehungsweise anspruchsvollere Kulinarik nicht nur unten im Tal, sondern auch oben auf der Hütte. Zum Beispiel diesen Sommer in der Region ...

Insgesamt 320 Kilometer sollen in 18 Etappen per Boot zu befahren sein.
Tourismus
06.06.2019

Vor einem Jahr startete das Projekt "Draupaddelweg". Im Endausbau sollen 320 Kilometer der Drau von Osttirol bis Slowenien mit dem Paddelboot bewältigt werden können.

 

Werbung