Direkt zum Inhalt

Unschlagbares Duo

18.01.2010

Die Ferien-Messe Wien und die Vienna Autoshow haben gemeinsam wieder einen Bilderbuchstart in das neue Messejahr hingelegt - sie haben sich erneut als unschlagbare Themenkombination erwiesen. Diesjähriges Partnerland war Tunesien, als Partnerregion präsentierte sich SalzburgerLand.

Der Erfolg hatte sich bereits durch den Besucherandrang am ersten Messetag, Donnerstag 14. Jänner 2010, angekündigt. Am Abend des Schlusstages stand es dann fest: Mit rund 147.000 Besuchern erwies sich das Messe-Doppel aus >Vienna AutoshowFerien-Messe Wien
Themenkombination mit starker Anziehungskraft

Während die >Ferien-Messe WienVienna AutoshowBei der >Ferien-Messe WienLießen sich Trends ausmachen? Repräsentative Besucherbefragungen sowie die Aussagen zahlreicher Aussteller lassen erkennen, dass Erholungsreisen und Städtereisen beziehungsweise Kurzurlaube gleichermaßen hoch im Kurs stehen, ebenso hält sich das Interesse an Inlands- und Auslandsurlauben die Waage.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Der Brauhof in der äußeren Mariahilfer Straße in Wien braut sein eigenes Bier im Haus und kooperiert eng mit der Kaltenhausener Spezialitäten Brauerei.
Gastronomie
22.08.2019

66 Zimmer, 120 Betten, eine Brauerei und ein starker Fokus auf die hauseigene Gastronomie: Das neu eröffnete Brauhotel in der äußeren Mariahilfer Straße ist europaweit einzigartig.

Wolfgang Krivanec und Noel Pusch
Gastronomie
14.08.2019

Sake ist das Nationalgetränk Japans. Schlicht aus Wasser und Reis hergestellt ist Reiswein eines der natürlichsten und reinsten Getränke der Welt – und wird seit Kurzem als exotischer Trend von ...

Tourismus
06.08.2019

Heftig debattiert wird in Berlin über einen Vorschlag der Grünen: Neben der Übernachtungssteuer sollen Touristen künftig auch eine Abgabe für den öffentlichen Verkehr zahlen. Eine Modellrechnung ...

Das Nachtleben einer Stadt ist ein bestimmender Faktor der soziokulturellen, wirtschaftlichen und urbanen Standortqualität.
Gastronomie
25.07.2019

4.300 Unternehmen, 24.000 Beschäftigte, 440 Millionen Euro Bruttowertschöpfung: Das Wiener Nachtleben wird ein immer wichtigerer Wirtschaftsfaktor.

Hotellerie
25.07.2019

Geht es nach den Plänen von Wien Tourismus, dürfen Privatvermieter auf Airbnb und Co künftig nur mehr 90 Tage im Jahr anbieten. 

Werbung