Direkt zum Inhalt
Bei der Hauptversammlung: (v. l. n. r.) LK-Präsident Franz Essl, Landesrat DI Dr. Josef Schwaiger, UaB-Obmann LKR Klaus Vitzthum, UaB-Geschäftsführer Mag. Johannes Handlechner und Gästeservice Tennengau-Geschäftsführer Franz Pölzleitner

Urlaub am Bauernhof weiter auf Erfolgskurs

14.11.2013

Salzburg. Vor zwei Tagen trafen sich über 80 bäuerlichen Vermieter in Scheffau am Tennengebirge zur Jahreshauptversammlung des Landesverbandes Urlaub am Bauernhof im SalzburgerLand. Neben Rückblicken und Ehrungen gab es auch Erfolgszahlen. Mittlerweile gibt es Buchungen aus 49 verschiedenen Ländern und 21 Prozent mehr Internetbesuche.

Eindrucksvolle Zahlen beim Jahresrückblick belegen es: Urlaub am Bauernhof war in Salzburg dieses Jahr sehr erfolgreich. UaB-Geschäftsführer Mag. Johannes Handlechner berichtete über einen Online-Buchungsumsatz von mehr als 220.000 Euro, mehr als 130.000 Besucher auf der UaB-Homepage und von über 500.000 Nächtigungen bei den Mitgliedsbetrieben, die damit auf durchschnittlich 115 Vollbelegstage kommen.

Gäste aus aller Herren Länder
"Alleine die Internetbesuche konnten im Vergleich zum Vorjahr um über 21 Prozent gesteigert werden. Urlaub am Bauernhof gewinnt so von Jahr zu Jahr weiter an Bedeutung", so Handlechner. Weshalb mittlerweile das Hauptaugenmerk im Marketing  bei Online-Marketing-Aktivitäten liegt. Auch bezüglich eines Urlaubs am Bauernhof informieren sich die Gäste hauptsächlich im Internet über das Urlaubsangebot. Das Interesse geht weit über die Grenzen hinaus. Die Gäste kommen aus 49 verschiedenen Ländern, sogar aus Kuweit, China oder Australien.

Botschafter der bäuerlichen Welt
"Urlaub am Bauernhof steht bei den Gästen für Glück, Auszeit, Erholung und Familie - und liegt damit genau im Trend nach Regionalität, Authentizität und naturnahen Genuss. Familien aus der Stadt wollen ihren Kindern den Bezug zur Natur vermitteln. Andere Gäste wiederum freuen sich vor allem darauf, bei der bäuerlichen Arbeit selbst Hand anlegen zu können. UaB positioniert sich hiermit perfekt als Botschafter der bäuerlichen Welt", so UaB-SalzburgerLand-Obmann LKR Klaus Vitzthum.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Im Rahmen einer landesweiten Roadshow wurde die „Diplomakademie Tourismus“ in den vergangenen Wochen Salzburger Touristikern vorgestellt. Im Bild Spartengeschäftsführer Reinhold Hauk (2. v. l.) und Georg Imlauer, Obmann der Fachgruppe Hotellerie (4. v. l.), mit Roadshow-Besuchern.
Tourismus
14.12.2018

Die Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft hat in der WK Salzburg die Diplomakademie Tourismus aus der Taufe gehoben. 20 junge Erwachsene nehmen an dem neuartigen Ausbildungsmodell teil und 60 ...

Hagleitners neues Dosiersystem „integral 4PLUS“ ist auch mit Maschinen anderer Hersteller kompatibel.
Gastronomie
17.10.2018

Hagleitner präsentierte den Waschraum im Jahr 2044 und eine Weltneuheit 

Tourismus
10.10.2018

Beim „Readers‘ Choice Award 2018“ des US-amerikanischen Reisemagazins Condé Nast Traveler zählen Salzburg und Wien zu den strahlenden Siegern. Beim Leser-Ranking landet bei den „large cities“ Wien ...

Tourismus
02.10.2018

Die Wirtschaftskammer Salzburg hat eine Diplomakademie für Tourismusberufe gegründet.

Gerald Weber, Betriebsleiter METRO Salzburg und Peter Tutschku, Geschäftsführer der 81-11 Taxi
Gastronomie
18.07.2018

Metro Salzburg unterstützt die gastronomischen Betriebe der Mozartstadt während der Salzburger Festspielzeit mit einem speziellen Service. Denn egal, ob Metro-Gastro-Kunde oder nicht: An ...

Werbung