Direkt zum Inhalt
Ein autonomes Flugtaxi im Einsatz.

Urlaub mit Flugtaxi

03.07.2019

In Kärnten wird jetzt erprobt, wie man Drohnen und Flugtaxis einsetzen kann.

Kärnten startet ein Pilotprojekt für autonome Flugtaxis. Damit wird das Bundesland Modell- und Testregion zur Erprobung von Passagierdrohnen in den Bereichen Tourismus, Personen- und Gütertransport. „Smart Urban Region Austria Alps Adriatic (SURAAA)“ heißt das Projekt, das 2018 gestartet wurde und österreichweit eine Vorreiterrolle einnimmt. 

„Flugtaxis bieten spannende Möglichkeiten für neue Dienstleistungen und Geschäftsmodelle. Dabei muss gleichzeitig sichergestellt sein, dass diese sicher, leise und sauber sind“, erklärt Mobilitätslandesrat Sebastian Schuschnig. Testbetriebe sowohl im Bereich der Logistik als auch der Personenmobilität können entweder das Gelände des Flughafens Klagenfurt, der Wörthersee-Raum oder das Logistik-Center in Villach sein. Was davon in welcher Form umsetzbar sein wird, muss noch bestimmt werden. Es soll jetzt schnell in die Testphase gehen.

Sicherheit

Wie steht es um die Sicherheit? Die Systeme seien redundant, und jeder der 16 Rotoren ist mit einem eigenen Motor und einer eigenen Batterie ausgestattet. Selbst wenn fünf von 16 Rotoren ausfallen sollten, kann das Flugtaxi immer noch gesteuert und sicher am Boden gelandet werden, so der Hersteller EHang. Das Flugtaxi, das Platz für zwei Sitzplätze sowie Stauraum für Gepäck bietet, werde an definierten und damit abgesicherten Start- und Landeplätzen aufsetzen, und die Türen bleiben automatisch geschlossen, bis die Rotoren stillstehen. 

Werbung

Weiterführende Themen

Covid bremst die Reiselust - vor allem bei den ausländischen Gästen.
Tourismus
10.06.2021

Trotz Aufholeffekten wird es heuer weniger Tourismusnachfrage geben als vor der Krise. Das Wifo schätzt das Minus auf 40 Prozent. 

Der Trend zum Wandern geht in die Masse, neuerdings flanieren Urlauber auch gerne in den Berne.
Tourismus
02.06.2021

Seit einigen Jahren erlebt Wanderurlaub einen stetigen Aufschwung. Die Pandemie hat den Outdoor-Boom noch weiter verstärkt. Neue touristische Produkte tragen dem Rechnung.

Entspannung und Runterschalten im stressigen Arbeitsalltag. Das geht mit einigen Tipps und Übungen.
Tourismus
26.05.2021

Stress bei der Arbeit ist ein Thema, das in der Tourismusbranche allgegenwärtig scheint. Es gibt einige einfache Übungen, am Arbeitsplatz und in den Pausen, die zum Entspannen beitragen. 

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Werbung