Direkt zum Inhalt

Urlauben mit eBay

14.12.2004

Die weltgrößte Auktionsplattform eBay versteigert bekanntlich alles, was versteigerbar ist. Warum daher nicht auch Urlaube? Wer mit eBay dauerhaft Erfolg haben will, muss freilich professionell arbeiten.

Schon jetzt erzielen viele Hotelketten und Individualhotels größere Umsätze durch Versteigerungen von Übernachtungsgutscheinen bei eBay – mit dem Profisystem „CultBay“ von Cultuzz Digital Media. Das Berliner Unternehmen ist auf Direktmarketing und Onlinebuchung für Hotels spezialisiert.

„Wir bieten unseren Hotelkunden jetzt in Kombination mit ‚CultBooking‘ auch ein Tool zur Abfrage von Verfügbarkeiten“, erläutert Dr. Reinhard Vogel, Geschäftsführender Gesellschafter von Cultuzz Digital Media, „eBay-Nutzer können so gleich online einen Anreisetermin für ihre ersteigerten Hotelgutscheine abfragen und buchen.“ Eine individuelle eBay-Angebotsgestaltung, ein erprobtes Onlinesystem und reichhaltige Erfahrung machen Cultuzz Digital Media zum Dienstleister Nr. 1 für Onlineauktionen und eBay-Marketing.

Hotelketten als Partner
Dies spiegelt sich auch in der Liste der Kunden wider – zahlreiche namhafte Hotelketten vertrauen der Dienstleistung von Cultuzz Digital Media, darunter Marriott, Raffles, Steigenberger und Radisson SAS. Monatlich erwirtschaften die Cultuzz-Kunden bei eBay einen Gutscheinumsatz von bis zu einer Million Euro. Einige Einzelhotels erzielen so einen monatlichen Umsatz von über 10.000 Euro und auch kleine Häuser erreichen rasch einen Gutscheinumsatz von 1.000 Euro oder mehr.

Derzeit betreut das Team von Cultuzz Digital Media ständig mehr als 1.600 Gutscheinauktionen, davon etwa die Hälfte von Vier- und Fünf-Sterne-Hotels. Die Hotelkunden nutzen dabei die kostenlosen Standard-templates oder geben eine individuelle Gestaltung bei Cultuzz in Auftrag. Es fallen pauschale Nutzungsgebühren zuzüglich Provisionen vom Ver-steigerungserlös an; die eBay-Gebühren sind komplett inklusive.

ebay-Award für „CultBay“
Das Auktionstool „CultBay“ wurde von eBay-Deutschland im Juni dieses Jahres mit dem eBay-Award in der Kategorie „Most Innovative Vertical Solution“ ausgezeichnet. Damit wurde „CultBay“ von den eBay-Entwicklern als eines der nutzerfreundlichsten und effektivsten Vertriebstools für Hotellerie und Tourismus prämiert.
Cultuzz Digital Media GmbH wurde 2000 von Dr. Reinhard Vogel in Berlin gegründet. Eine weitere Repräsentanz besteht in Bern/Schweiz. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Direktmarketing und Onlinevertrieb für Hotels und Tourismusunternehmen. Das Produkt-portfolio von Cultuzz Digital Media umfasst „CultBay“ (Tool für eBay-Auktionen), „CultBooking“ (Onlinebuchungssystem), „CultSwitch“ (Schnittstelle für Hoteldaten und Onlinebuchungssysteme), „CultMail“ (Tool für eMailing und Newsletter), „CultCMS“ (dynamische Webseiten mit Content Management System), „CultPrint“ (datenbankbasierte Druckvorlagenherstellung) und Managed Hosting (Hosting von Internetpräsentationen).

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Besucher sollen sich sicher fühlen. Deshalb gibt es beim Rumfestival und beim Ginmarkt heuer Zeitfenster.
Gastronomie
30.07.2020

Die Veranstaltung geht von 25. bis 26. September mit einem neuen, sicheren Konzept über die Bühne. 

Gastronomie
30.07.2020

Ziel der Umfrage ist es, die aktuelle Stimmung der Wienerinnen und Wiener im Rahmen der Corona-Krise zu erheben. Bitte teilen Sie die Umfrage mit Ihren Gästen!

 

Gastronomie
30.07.2020

Die "Zukunftsinitiative Gastronomie", initiiert von Salomon FoodWorld und FVZ Convenience, hat sich zum Ziel gesetzt, der Branche in Zeiten der Corona-Krise unter die Arme zu greifen. Gastronomen ...

Roman Horvath (li.) und Heinz Frischengruber.
Wein
29.07.2020

Platz drei weltweit, Platz eins in Europa: Die Domäne Wachau räumt beim „World’s Best Vineyards Award“ ab.

Eine Kämpferin für gesunde Ernährung. Wiener gründete in Berlin eine Stiftung für gesunde Ernährung bei Kindern.
Gastronomie
23.07.2020

Die Gastro-Betriebe der TV-Köchin und EU-Parlamentarierin Sarah Wiener sind insolvent. Grund sind nach eigenen Angaben die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Geschäft. 

 

Werbung