Direkt zum Inhalt
Vamed-Direktor Gerhard Gucher

Vamed Vitality World baut Marktführerschaft aus

27.02.2012

Wien. Österreichs führender Betreiber von Thermen- und Gesundheitsresorts, die Vamed Vitality World, entwickelte sich äußerst positiv und konnte den Marktanteil 2011 um weitere 4,3 Prozentpunkte auf 28,5 Prozent steigern. Dieses Ergebnis bestätigt die aktuelle Studie „Branchenradar – Thermen in Österreich 2012“ des Wiener Beratungsunternehmens Kreutzer Fischer & Partner.

Wie die aktuelle Thermen-Branchenstudie zeigt, zählt der Tourismus weiterhin zur Konjunkturstütze Österreichs. Dabei verzeichnet der Thermen Gesamtmarkt gegenüber 2010 ein Gästeplus von 500.000 und damit ein „All-Time-High“ mit gesamt knapp 8,5 Mio. Eintritten (d.s. alle Thermenbesuche in Österreich). Die übrigen Rahmenbedingungen fallen allerdings weniger positiv aus: Durch die Nachfrage übersteigende Kapazitäten herrscht intensiver Wettbewerb. Dieser wird durch den Trend zu Kurzaufenthalten weiter verschärft. Das Attraktionsniveau ist allgemein gesunken - für nur mehr 11% der Besucher gilt ein Thermenbesuch als etwas Besonderes.

Acht Resorts in sechs Bundesländern
Die Vamed Vitality World mit insgesamt acht exklusiven und innovativ ausgerichteten Resorts in sechs Bundesländern wuchs 2011 um weitere 4,3 Prozent auf 28,5 Prozent Marktanteil. Sie ist und bleibt somit mit mehr als 2,4 Mio. Eintritten Österreichs führender Betreiber von Thermen- und Gesundheitsresorts. „Als Markt- und Innovationsführer zeigen wir mit unseren acht exklusiven Resorts in sechs Bundesländern wieder einmal mehr unsere internationale Spitzenposition bei Thermen- und Gesundheitsresorts in Österreich. Damit tragen wir maßgeblich zum ‚All-Time-High‘ bei. Allein die Therme Wien und das Tauern Spa Zell am See - Kaprun verzeichneten 2011 gemeinsam fast 500.000 Eintritte mehr. „Durch die einzigartige Kombination aus modernster Architektur, erstklassigem Komfort und stilvollem Ambiente setzen wir neue Akzente im Gesundheits- und Wellnesstourismus und das verspricht Erholung und Entspannung auf höchstem Niveau“, freut sich Direktor Gerhard Gucher.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Visualisierung der beiden Thermalwasser-Badeseen
Tourismus
19.08.2016

Alpentherme Gastein investiert 4,6 Millionen Euro in die Belebung der Sommersaison

Von links oben im Uhrzeigersinn: Alexander Ipp, Andrea Fuchs, Petra Barta, Claudia Widauer, Alfred Pierer
Hotellerie
29.06.2016

Welche Investitionen haben Sie kürzlich im Wellnessbereich getätigt? Wir haben Hoteliers in ganz Österreich befragt. 

Design-Neubau auf 3.800 m²: Forsthofgut waldSPA
Hotellerie
30.05.2016

Zu den Highlights gehören u.a. eine Altholz-Außensauna, eine Felsendusche, ein Adults-Only Spa oder ein vertikaler Indoor-Wald. 

Tourismus
02.03.2016

Nachdem das vergangene Jahr mit stagnierenden Nächtigungszahlen nicht so gut lief und prompt Handlungsbedarf beim BurgenlandTourismus geortet wurde, erreichen uns jetzt auch aus dem ...

Werbung