Direkt zum Inhalt

Vergoldete Bio-Weine

20.01.2006

Auf der Nürnberger "Bio-Fach" - der Weltleitmesse für Bio-Produkte - werden alljährlich die weltbesten Bio-Weine prämiert. Mit mehr als 770 eingereichten Proben war alles vertreten, was weltweit Rang und Namen in der Bio-Weinbranche hat.

Werner und Angela Michlits gelang es diesmal gleich, insgesamt sieben
Medaillen nach Österreich zu holen, drei davon in Gold. Mit drei
gewonnenen Goldmedaillen zählt MEINKLANG damit neben Stellar Wines
aus Südafrika und dem deutschen Weingut Zähringer zu den weltbesten
Bio-Weingütern.

Und so beurteilte die Jury die "vergoldeten" MEINKLANG-Weine:

-MEINKLANG Zweigelt 2004

"Eine komplexe Nase von Beeren, Quitten, leicht würzig,
eingebunden in ein zart wärmendes Duftbild. Im Mund entwickelt sich
zur Weichheit der Tannine eine Fruchtnote von Waldbeeren, die in
einer unglaublichen Länge fast nicht mehr vergeht."

-MEINKLANG Blaufränkisch 2003

"Tiefes Kirschrot; fruchtig-kerniges Bukett von reifen, roten
Beeren, untermalt mit charmanter Würze und einem Hauch Paprika. Eine
mineralische Fülle im Einklang mit ausgewogener Frische rundet das
finessenreiche Gaumenspiel ab. Sanftes Tannin mit zartherbem Abgang."

-MEINKLANG Eiswein Weißburgunder 2003

"Ein goldfarbener Eiswein mit Aromen von gerösteten Mandeln und
kleinen roten Äpfeln, dazu würziger Eichenhonig und ein Hauch Ingwer.
Im Mund unglaublich dicht und cremig mit einer aromatischen Süße von
fruchtigem Karamel."

Michlits/MEINKLANG ist mit 50 ha Rebfläche Österreichs führendes

Bio-Weingut. Seit kurzem ist es auch Demeter-zertifiziert. Dabei wird
auf einen Mix aus bio-dynamischen Methoden und modernster Technik
gesetzt. Außerdem werden die Arbeiten im Weingarten und Keller auf
die Mond- und Gestirnskonstellationen abgestimmt. Einzigartig in der
österreichischen Weinlandschaft ist auch die neu eingestellte
Angus-Rinderherde. Diese gutmütigen Steppentiere sind nicht nur eine
Bereicherung für das Landschaftsbild im Seewinkel, sondern versorgen
auch gleich den eigenen Weingarten mit wertvollem Rindermist.

Infos: www.meinklang.at

Bezugsquellen:
Privatkunden: bundesweit im Bio-Fachhandel
Gastronomie: Fa. Morandell

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Meinung
04.03.2021

Angesichts der Virus-Situation kann man mit keinen großen Öffnungsschritten in Gastronomie oder Hotellerie gerechnet werden. Als Folge muss auch die Hilfe für die schuldlos geschlossenen Betriebe ...

Richtig guten Kaffee in Ihrem Betrieb anbieten, ist gar nicht so schwierig. 7 Punkte, die man beim Einkauf und Zubereitung beachten sollte.
Gastronomie
04.03.2021

Welche Parameter entscheiden über guten Kaffee in der Gastronomie? Ausgehend von den Grundkomponenten – Mischung, Mahlung, Maschine und Mensch –, gibt es sieben Punkte, die zu einer Top- ...

Wiener Gastronomen, die keinen eigenen Gastgarten haben, sollen Flächen in öffentlichen Schanigärten bekommen.
Gastronomie
03.03.2021

Das Angebot richtet sich an jene Gastronomen, die über keinen eigenen Gastgarten verfügen. Linz prüft nun die Adaptierung des "Wiener Modells".

v. li.: Cafetier Berndt Querfeld und "Soul Kitchen" Chefin Farangis Firoozian, NEOS-Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn und SPÖ-Wirtschaftssprecher Christoph Matznetter.
Gastronomie
03.03.2021

Neos und SPÖ fordern Klarheit bei Geschäftsraummieten und Wirtschafshilfen.

Das Flemings Mayfair zählt zu den ältesten Hotels der britischen Hauptstadt. Das Haus stammt aus dem Jahr 1851 und ist eines der wenigen noch in Privatbesitz befindlichen Hotels Londons.
Hotellerie
03.03.2021

3000 Mahlzeiten gespendet: Das Flemings Mayfair kocht für Londons Obdachlose.

Werbung