Direkt zum Inhalt

Verkehrsbüro Group mit Rekordumsatz und -ergebnis 2007

30.04.2008

„Wir haben mit der erfolgreichen strategischen Ausrichtung auf das touristische Kerngeschäft ein Jahr der Weichenstellung hinter uns. Dass wir klar auf Erfolgskurs sind, zeigt die erfreuliche Geschäftsentwicklung des Jahres 2007. Die Verkehrsbüro Group verzeichnete trotz eines schwierigen Marktumfelds das beste Konzernergebnis vor Steuern in der Unternehmensgeschichte“, kommentiert Mag. Harald Nograsek, Generaldirektor der Verkehrsbüro Group, das abgelaufene Geschäftsjahr 2007.

„Der Bereich Hotellerie trägt mit 49 Prozent zum Konzernergebnis 2007 bei. Auf Eurotours entfällt ein Ergebnisanteil von 31 Prozent und auf Verkehrsbüro-Ruefa Reisen 20 Prozent.

Im Jahr 2007 steigerte die Verkehrsbüro Group den Konzernumsatz um 5,5 Prozent auf insgesamt 914,0 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahr. Das Konzernergebnis vor Steuern konnte gegenüber 2006 um signifikante 40,8 Prozent auf insgesamt 25,2 Mio. Euro angehoben werden.

DETAILENTWICKLUNG IM SEGMENT TOURISTIK 2007
In Summe erwirtschaftete die Verkehrsbüro Group im Geschäftsbereich Touristik mit den Tochtergesellschaften Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH und Eurotours Gmbh sowie den konsolidierten touristischen Beteiligungen (Kärntner Reisebüro und Intertravel) einen Umsatz von 704,9 Mio. Euro. Das entspricht einer ausgezeichneten Steigerung von insgesamt 6,1 Prozent gegenüber 2006.

Knapp die Hälfte des Touristikumsatzes entfällt auf den Filialvertrieb, ein Viertel auf die Incoming-Tochtergesellschaft Eurotours GmbH, rund 18 Prozent auf den Bereich Geschäftsreisenund rund 8 Prozent auf den Bereich Reiseveranstalter. Das Ergebnis vor Steuern des Geschäftsbereichs Touristik stieg um 24,8 Prozent auf 13,6 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr.
Insgesamt verreisten 2007 rund 1,5 Mio. Passagiere mit der Verkehrsbüro Group im Leisure. Mehr als 900.000 davon verbuchte die Eurotours GmbH. Im Bereich Geschäftsreisen verzeichnete die Gruppe rund 200.000 Passagiere.

DETAILENTWICKLUNG IM SEGMENT HOTELLERIE 2007
2007 konnte die Verkehrsbüro Group in der Hotellerie-Sparte an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen und mit den Austria Trend Hotels & Resorts der Verkehrsbüro Hotellerie GmbH – einer 100 Prozent-Tochtergesellschaft der Verkehrsbüro Group – die starke Position in Österreich weiter festigen.
Das dynamisch wachsende Geschäftssegment erwirtschaftete einen Umsatz in Höhe von 103,7 Mio. Euro und damit ein Plus von 8,1 Prozent. Inklusive Management-Betriebe stieg der Umsatz um erfreuliche 7,3 Prozent auf 121,2 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern erhöhte sich gegenüber 2006 in der Hotellerie um hohe 22,6 Prozent auf 13,0 Mio. Euro. Damit beträgt der Anteil der Hotellerie-Sparte am Konzernumsatz rund 15 Prozent und am Konzernergebnis bereits 49 Prozent.
Die Hotels in Wien erzielten den größten Umsatzanstieg in Höhe von 11,0 Prozent und profitierten vom boomenden Hotellerie-Markt der Bundeshauptstadt als Drehscheibe zu den CEEMärkten. Zudem führte die gezielte Vertriebssteuerung zu einer Forcierung des MICEGeschäfts (Meetings, Incentives, Convention und Events). Neben den Erfolgen im operativen Betrieb wurde das Hotellerieportfolio im abgelaufenen Geschäftsjahr um 3 Neuzugänge in Österreich auf 29 Pacht- und Managementbetriebe mit rund 8.600 Betten ausgebaut (per 31.12.2007).

ABGEGEBENES SEGMENT KULINARIK 2007
Der Umsatz des abgegebenen Segments Kulinarik (wirksam per 1.1.2008) belief sich im Geschäftsjahr 2007 auf 87,3 Mio. Euro und lag damit leicht über dem Vorjahresniveau (plus 0,8 Prozent). Das Ergebnis vor Steuern betrug minus 6,2 Mio. Euro und war beeinflusst von Sonderabschreibungen aufgrund fortgeführter Standortbereinigungen und im Zuge des Verkaufsprozesses durchgeführter Wertanpassungen. Noch nicht enthalten in der Bilanz 2007 ist der Erlös aus dem Verkauf der Sparte Kulinarik, dieser wird im Geschäftsjahr 2008 berücksichtigt.

AUSBLICK 2008
Mag. Harald Nograsek: „Für das Jahr 2008 stehen die Zeichen weiterhin auf ertragsorientiertem Wachstum. Wir erwarten erneut einen Ergebnisanstieg in beiden Geschäftsfeldern Touristik und Hotellerie und verfolgen zielstrebig den Ausbau der führenden Marktstellung in allen Geschäftsbereichen, in dem Chancen in Österreich und am CEE-Markt genutzt werden.“

1)Die Zahlen des Geschäftsjahres 2007 verstehen sich vorbehaltlich der Prüfung vom Wirtschaftsprüfer
und der Feststellung durch die Hauptversammlung der Österreichisches Verkehrsbüro AG. Weiters
beinhalten die Konzernangaben die abgegebene Sparte Kulinarik (Verkauf wirksam per 1. Jänner 2008).
2)Aufgrund der Vereinheitlichung der Berichtsperioden innerhalb der Verkehrsbüro Group weist das
Geschäftsjahr 2007 bei Eurotours International 13 Monate auf (1. Dezember 2006 bis 31. Dezember 2007)

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
07.05.2008

In Anbetracht des steigenden Konkurrenzdrucks am internationalen Reisemarkt ist es für Klein- und Mittelunternehmen essentiell den monetären Wert eines Kunden genau zu kennen, um die vorhandenen ...

Tourismus
07.05.2008

Um alle Kräfte optimal einzusetzen, wurden die Länder Spanien, Portugal und Lateinamerika mit sofortiger Wirkung zu einer Region zusammengefasst. "Durch die dynamische Entwicklung Lateinamerikas ...

Tourismus
14.03.2008

Vergangene Woche wurde im Rahmen der ITB Berlin die "Goldene Windrose" für die besten Touristik-Kataloge verliehen. Vorarlberg Tourismus hat sich heuer zum ersten Mal am Wettbewerb um den " ...

Tourismus
02.04.2007

Der Tourismus zählt zu den wesentlichen Säulen der österreichischen Wirtschaft und prägt das Bild unseres Landes in aller Welt. Österreich steht für ein fantastisches Naturerlebnis gleichermaßen ...

Werbung