Direkt zum Inhalt

Verkehrsbüro mit Umsatz- und Ergebnisrekord

17.06.2005

Es war ein spektakuläres Jahr für das Österreichische Verkehrsbüro: Nicht nur der erfolgreiche Erwerb der RUEFA Reisen AG und der Start wichtiger Projekte in Hotellerie und Gastronomie, sondern auch ein imposanter Geschäftsverlauf.
„Wir ziehen eine Bilanz, die sich in der Tat sehen lassen kann“, erklärte Verkehrsbüro-Generaldirektor Dieter Toth. Dabei ist in den Umsatzzahlen die RUEFA, die erst gegen Jahresende formal erworben wurde, noch gar nicht enthalten. Der Ausblick auf das heurige Geschäftsjahr lässt auf weitere Rekorde hoffen.

Das Österreichische Verkehrsbüro hat ein überaus erfolgreiches Geschäftsjahr 2004 abgeschlossen. In den drei Hauptgeschäftsfeldern – Touristik, Hotellerie und Gastronomie – wurden langfristige strategische Entscheidungen getroffen und umgesetzt. „Es wurde ja nicht nur der RUEFA-Kauf erfolgreich abgeschlossen, wir haben auch die Hotelprojekte in Wien und Innsbruck auf den Weg gebracht und den Bau der größten Frischküche Mitteleuropas und den Kauf der Happy Snack beschlossen“, betonte Toth. Auch als Arbeitgeber setzt das Verkehrsbüro als größtes Tourismusunternehmen des Landes deutliche Akzente:
2.900 Beschäftigte im Konzern, davon 360 Lehrlinge in den verschiedenen Sparten. Noch nicht enthalten sind hier die 420 RUEFA-Mitarbeiter, davon 40 Lehrlinge.

Auch die Zahlen stimmen: Der Ergebnissprung betrug in der AG 43 Prozent, im Konzern gar 68 Prozent, die Umsätze kletterten auf neue Rekordhöhen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung