Direkt zum Inhalt

Verkehrsbüro pachtet Cafe Central

16.12.2010

Wien. Nach der kartellrechtlichen Genehmigung pachtet die Verkehrsbüro Group, Österreichs größter Tourismuskonzern,  ab 1. Jänner 2011 die Veranstaltungszentren der Karl Wlaschek Privatstiftung, zu denen auch das Cafe Central gehört.

Die Verkehrsbüro Group hat die kartellrechtliche Genehmigung für die Pacht der Veranstaltungszentren der Karl Wlaschek Privatstiftung erhalten. Österreichs größter Tourismuskonzern ist ab 1. Jänner 2011 neuer Betreiber der Veranstaltungszentren der Karl Wlaschek Privatstiftung mit dem Palais Ferstel, Palais Daun-Kinsky, den Wiener Börsensälen sowie dem Café Central. Konkret wird der Geschäftsbetrieb über eine neu zu gründende Tochtergesellschaft - die Palais Events Veranstaltungen GmbH - in den Konzern eingegliedert.

 

Ausbau der Event-Marktführerschaft

Die Verkehrsbüro Group löst damit die Karl Wlaschek Privatstiftung als Betreiber ab - diese bleibt weiterhin Eigentümer der Palais. Die Prunkräume befinden sich in der Innenstadt. So können im Zusammenspiel mit den zentral gelegenen Austria Trend Hotels Astoria, Europa Wien und Rathauspark sowie im Kongress-Bereich verstärkt Wettbewerbsvorteile genutzt werden. Die historischen Veranstaltungsflächen sind eine einmalige Chance für die Verkehrsbüro Group, um die Marktführerschaft im Event-Bereich auszubauen. Mit dem zusätzlichen Geschäftszweig im Eventbereich sollen neue Märkte erschlossen werden. Ziel ist, verstärkt Geschäftskunden – vor allem im Rahmen internationaler Ausschreibungen – zu gewinnen. Im internationalen B2B-Geschäft werden kombinierte Angebote von außergewöhnlichen Event-Locations und Hotelzimmern in City-Lage immer stärker nachgefragt.

 

Veranstaltungsträume in bester Lage

Die Austria Trend Hotels der Verkehrsbüro Group sind damit die einzige Hotelgruppe, die historische Event-Locations in der Wiener Innenstadt anbieten kann. Das Palais Ferstel, Palais Daun-Kinsky und die Wiener Börsensäle haben auf insgesamt 2.500 m2 Platz für 1.700 Gäste. Derzeit verfügt die größte österreichische Hotelgruppe über Eventflächen für bis zu 10.000 Gäste im Großraum Wien mit dem Eventhotel Pyramide in Vösendorf, dem Hotel Schloss Wilhelminenberg, dem Hotel Savoyen, dem Parkhotel Schönbrunn (dzt. renoviert, Wiedereröffnung Herbst 2011) und dem Hotel Park Royal Wien (in Bau, Eröffnung Oktober 2011). Die Palais Events erwirtschafteten 2009 einen Umsatz von rund 7 Millionen Euro und beschäftigen rund 100 Mitarbeiter.

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Buchpräsentation Café Central (v. l. n. r.): Mag. Harald Nograsek, Generaldirektor der Verkehrsbüro Group; Café Central-Patissier Pierre Reboul; Karl Wlaschek, Eigentümer Café Central; Burgschauspieler Frank Hoffmann
Gastronomie
22.11.2011

Wien. Das Café Central ist eine Institution, die nun seit mehr als 135 Jahren im Palais Ferstel im Herzen von Wien ein Treffpunkt ist. Soeben ist im Eigenverlag der Palais Events Veranstaltungen ...

Buchpräsentation Café Central v.l.: Mag. Harald Nograsek, Generaldirektor der Verkehrsbüro Group; Café Central-Patissier Pierre Reboul; Karl Wlaschek, Eigentümer Café Central; Burgschauspieler Frank Hoffmann
Cafe
17.11.2011

Das Café Central ist eine Institution, die nun seit mehr als 135 Jahren im Palais Ferstel im Herzen von Wien ein Treffpunkt ist.

Bernhard Laimer übernahm die Regie in der Küche des Café Central in Wien
Gastronomie
13.09.2011

Wien. Mit September hat Bernhard Laimer die Position des Küchenchefs im Café Central in der Wiener Innenstadt übernommen, das sich in den letzten Jahren über die heimischen Grenzen hinaus einen ...

Cafe
14.03.2011

Die Ostereier im Café Central sind eine Sünde wert...

Cafe
10.02.2011

„Diamonds are a girls best friends“ - eine „süße“ Idee zum Valentinstag von Pierre Reboul, Chef Patissier des Café Central

Werbung