Direkt zum Inhalt

Vier Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit

21.01.2013

Graz. Seit vier Jahren arbeiten die Steiermark und Slowenien beim grenzüberschreitenden EU-Projekt "Hiking & Biking" zusammen und das mit viel Erfolg. Es gab bis jetzt 368,3 Millionen Internet-Seitenansichten, 5,3 Millionen Leser bei den selbst produzierten Printwerbemitteln und 27,2 Millionen Anzeigenkontakte in den acht internationalen Zielmärkten.

Vier Jahre lang, von März 2009 bis Jänner 2013, arbeiteten die neun Partner unter der Federführung des Zentrums für Gesundheit und Entwicklung Murska Sobota und von Steiermark Tourismus beim grenzüberschreitenden EU-Projekt „Hiking & Biking“ zusammen, um die Projektregionen Nordost-Slowenien und Steiermark als Gebiet mit qualitätsvollen touristischen Produkten in den Bereichen Wandern, Radfahren und Nordic Fitness weiterzuentwickeln und zu positionieren. Dieses Projekt wurde von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und vom Land Steiermark kofinanziert.

Millionenstarke Marketingbilanz
„Allein 10 Angebotsentwicklungs-Seminare haben mit 182 (!) Teilnehmern aus der ganzen Steiermark stattgefunden“, so LH-Stv. Hermann Schützenhöfer, „um das bestehende Urlaubsangebot im Bereich Wandern und Radfahren noch besser aufzubereiten und weiter zu entwickeln und damit besser verkaufen zu können. Von dieser Arbeit profitieren wir natürlich auch für die nächsten Jahre.“ „Die Marketingbilanz kann sich mit diesen Millionenzugriffen wirklich sehen lassen“, ergänzt Steiermark Tourismus-GF Georg Bliem, „denn wir haben uns auf den internationalen Märkten ausschließlich an wander- und radinteressierte Menschen gewandt, um die Steiermark und Nordost-Slowenien als Aktivdestination klarer zu positionieren.“

Ausgezeichneter Murradweg
„Der Murradweg war der absolute Gewinner dieser Kooperation“, erläutert Mag. Mojca Makovec Haložan, die Projektleiterin Sloweniens, „denn allein auf der Seite www.murradweg.com konnte eine Zugriffssteigerung von +135 Prozent Besucher erzielt werden. Und es ist auch ein schönes Gefühl, wenn man das erste Mal Holländer und Tschechen in Slowenien radeln sieht.“ Darüber hinaus wurde der Murradweg als erster von fünf österreichischen Radwegen mit dem ADFC-Gütesiegel ausgezeichnet. Die Internetseite des Murradweges, auf der in acht Sprachen alle Etappen (Österreich, Slowenien und Kroatien) zu finden sind, wird weiterbestehen, ebenso wie die Internetseite www.hiking-biking.com mit über 50 "Best of -Touren".

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Philipp Mayrl, Petar Iliev und Fritz Walter (re) eröffneten das erste Pizza Drive-In.
Gastronomie
08.11.2019

Don Camillo nennt sich die Pizzeriakette, die der Steirer Fritz Walter im Jahr 2000 gegründet hat. Don Camillo steht für Top-Qualität (2018 und 2019 wurde der Standort Franziskanerplatz vom ...

Hotellerie
18.07.2019

Am 14. September soll die zweite Zahlungsdiensterichtlinie in Kraft treten. Sind Karteninhaber und Unternehmen darauf ausreichend vorbereitet?

Richard Rauch und einige Almwirtinnen und -wirte.
Gastronomie
13.06.2019

Langsam setzt sie sich durch: Die "Alpine Küche" beziehungsweise anspruchsvollere Kulinarik nicht nur unten im Tal, sondern auch oben auf der Hütte. Zum Beispiel diesen Sommer in der Region ...

Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Erich Neuhold, GF Steiermark Tourismus, am Mur-Radweg in Graz.
Tourismus
11.04.2019

Auch heuer startet die Steiermark eine interaktive Kampagne. Drei Super-Radler sollen via Social Media zeigen, dass man in der Steiermark gut radeln kann.
 

Werbung