Direkt zum Inhalt

Villa Sandi präsentiert ersten Prosecco DOC Rosé

14.12.2020

Neu am Markt: Der Prosecco DOC rosè von Villa Sandi ergänzt die erfolgreiche „Il Fresco“-Linie. Ein frischer Schaumweinstil, der den italienischen Lebensstil symbolisiert.

Der Prosecco DOC Rosé wird ausschließlich aus den Trauben Glera und Pinot Noir hergestellt und in einem bestimmten Prozentsatz gemäß den DOC Produktionsregeln gemischt: Mindestens 85% Glera und 10-15% Pinot Noir. Der Pinot Noir muss im Prosecco DOC-Gebiet angebaut werden.

Villa Sandi Prosecco DOC Rosé Millesimato ist ein Jahrgangs-Grundwein mit der Aufschrift „Millesimato“, was auf dem Etikett „Vintage“ bedeutet. Er muss mindestens 60 Tage auf der Hefe reife, länger als ein "normaler" Prosecco DOC. „Alle großen Appellationen der Welt haben eine Rosé-Version“, sagt Giancalo Moretti Polegato, der als Vorstandsmitglied von Consorzio DOC Prosecco seit der Gründung der Prosecco DOC-Appellation im Jahr 2009 ein Unterstützer von Prosecco Rosé ist.

Hintergrund: Villa Sandi

Die Villa Sandi befindet sich im Herzen des Prosecco-Gebiets in einer bezaubernden Hügellandschaft. Als familiengeführtes Weingut ist Villa Sandi ein erstklassiger Prosecco-Hersteller mit einer langen Tradition und Expertise im Prosecco-Gebiet. Die Weinkellerei besitzt Weingüter in allen verschiedenen Prosecco-Appellationen.
Die Familie Moretti Polegato, Eigentümerin der Villa Sandi, ist seit langem Teil des Vermächtnisses und spielt eine führende Rolle bei der Schaffung und Förderung des Ansehens und der Kultur des Prosecco auf der ganzen Welt, wobei sie gleichzeitig ihr Engagement für Qualität, Tradition und Respekt für die Umwelt bewahrt. Die Weinberge des Unternehmens sind als „Biodiversitätsfreund“ zertifiziert.  Die Zertifizierung besagt, dass die Weinanbau- und Weinherstellungspraktiken darauf ausgerichtet sind, die Gesundheit und Integrität der Umwelt zu erhalten.

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Im kommenden Budget sind die Auszahlungen für den Härtefallfonds um 700 Mio. niedriger budgetiert als in diesem Jahr.
Gastronomie
15.11.2021

Verlustersatz oder die Mehrwertsteuersenkung sollen verlängert werden. Viele Betriebe haben noch gar nicht von Maßnahmen profitiert. Viele Stornos.

Eine Angst geht um im Lande: Die nach einem neuerlichen Schließen der Gastronomie und Hotellerie.
Gastronomie
11.11.2021

Die pandemische Situation ist wieder einmal entglitten. Mittlerweile stehen sogar Lockdowns im Raum (für Ungeimpfte oder für alle).  Muss die Gastro und Beherbergung wieder schließen und welche ...

Betriebsübergaben in der Tourismusbranche müssen gut geplant sein.
Gastronomie
28.10.2021

Von der Anfangsplanung bis zur Information der Kunden: Die ÖGZ hat bei Wolfgang Ziniel von der KMU Forschung Austria und bei Heinz Harb von LBG nachgefragt, welche Hürden auf dem Weg zu bewältigen ...

Kaffeevollautomaten können eine praktische Lösung auch im Profibereich sein. Man muss nur vor dem Kauf genau klären, worauf es einem ankommt.
Gastronomie
06.10.2021

Ohne einen Barista beschäftigen zu müssen, liefern Vollautomaten guten Kaffee. Der Einsatz ist vielfältig und eignet sich für Bereiche der Gastronomie sowie Hotels. Wir haben eine Checklist ...

Im Art-déco-Stil: Das „Lenz“ im Hilton.
Gastronomie
02.09.2021

Das Restaurant im Wiener Hilton Hotel ändert seine Ausrichtung. Aber auch optisch hat sich einiges getan. Dafür wurde eigens ein Londoner Designerteam beauftragt.

Werbung