Direkt zum Inhalt
Termine, Termine, Termine: Wir präsentieren die die kommenden Highlights.

Vinophile Weiterbildung: Die wichtigsten Termine 2016

24.02.2016

Wein-Veranstaltungen: In Sachen vinophiler Weiterbildung bietet das Jahr 2016 viele Möglichkeiten – ein Auszug.

Wer das aktuelle Weinsortiment von rund 140 burgenländischen Winzer verkosten möchte, sollte die Wein Burgenland Präsentation in der Wiener Hofburg besuchen. Diese findet am 7. März 2016 von 14.30 bis 20.30 Uhr statt, der Eintritt kostet 15 Euro. Mehr Infos unter www.weinburgenland.at. Wir verlosen 4x2 Freikarten: Einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Wein Burgenland“ an gewinnen@wirtschaftsverlag.at schicken. Viel Glück!

Von 13. bis 15. März 2016 ist wieder Düsseldorf mit der ProWein Mittelpunkt der Weinwelt. Letztes Jahr trafen sich rund 6.000 Aussteller aus etwa 50 Ländern und 52.000 Fachbesucher aus aller Welt auf der Leitmesse der internationalen Wein- und Spirituosenbranche. Der Österreich-Auftritt (seit 2015 in Halle 17) wird jährlich von der Außenwirtschaft Austria der WKÖ in Zusammenarbeit mit der Österreich Wein Marketing organisiert. In den letzten zehn Jahren ist die Zahl der österreichischen Aussteller auf der ProWein von 220 auf 367 gestiegen. Niederösterreich stellt mit 190 Weingütern das stärkste Kontingent, gefolgt vom Burgenland mit 130, der Steiermark mit 30 und Wien mit zehn Betrieben. Alle anderen österreichischen Aussteller sind anderen Bereichen zuzuordnen (Spirituosen und sonstige). Aussteller und Programm unter www.prowein.de.

Weiter geht es am 5. April 2016 in Pamhagen mit dem dritten Weinforum Burgenland zum Thema „Frisch-fruchtig – reicht das? Wohin soll sich der österreichische Weinstil entwickeln?“ Nationale und internationale Experten wie Willi Balanjuk, Heinz Reitbauer sen., Mario Morandell, Franz R. Weninger, Willi Klinger und namhafte Winzer setzen sich in Analysen, Vorträgen und Diskussionsrunden kritisch mit dem österreichischen Weinstil auseinander. Tagungsgebühr 180 Euro, nähere Infos unter www.weinforum-burgenland.at.

Unbedingt vormerken sollten Sie sich die VieVinum von 4. bis 6. Juni 2016 in der Wiener Hofburg, die ihr zehntes Jubiläum feiert. Mehr dazu in den nächsten ÖGZ-Ausgaben.     

Autor/in:
Bernadette Altenburger
Werbung

Weiterführende Themen

Die ausgezeichneten Österreicher.
Gastronomie
24.06.2020

Wenn es heuer nichts mit den Fernreisen wird, dann soll zumindest die Ethno-Küche authentisch sein. Thailands Wirtschaftsministerium zeichnete dafür sieben heimische Lokale mit dem Gütesiegel „ ...

Weingutleiter Thomas Podsednik und Umweltstadträtin Ulli Sima.
Wein
23.06.2020

Das städtische Weingut setzt seit vielen Jahren auf naturnahe Bewirtschaftung und biologischen Pflanzenschutz. Die Umstellung auf Bio startet mit dem Beginn der diesjährigen Weinlese.

Tourismus
16.06.2020

Um der gesamten Branche eine Perspektive zu geben, gibt es nun  Regelungen, die in einer Verordnung festgeschrieben sind. Die entsprechende Verordnung wurde am 13. Juni kundgemacht und tritt mit ...

Urlaub in der Natur ist im Kommen. Hier: Kaibling-Runde in Haus im Ennstal.
Tourismus
12.06.2020

63 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher planen heuer einen Urlaub – etwas mehr als die Hälfte davon im Inland. Freizeit und Natur gewinnen an Bedeutung. Zu diesem Ergebnis kam eine ...

Urig: ein typischer Heuriger-Gastgarten in Wien.
Gastronomie
10.06.2020

Neustart unter freiem Himmel: Schanigärten könnten die Gastronomie wieder ankurbeln. Weil es aber keine ­bundesweiten Regelungen gibt, herrscht Unsicherheit unter den Gastronomen.

Werbung