Direkt zum Inhalt
Gastronomen als unverzichtbarer Teil der Ottakringer-Familie: GF Matthias Ortner.

Virtuelle Plattform für Gastronomen

23.04.2020

Die Ottakringer Brauerei listet Betriebe, die Lieferservice bzw. ihre Spezialitäten zur Abholung anbieten.

Die Ottakringer-Brauerei zeigt sich mit Gastro-Betrieben solidarisch und bietet diesen nun eine virtuelle Plattform. Auf der Startseite der Brauerei gibt es ab sofort eine kompakte Übersicht jener Betriebe, die Lieferservice bzw. ihre Spezialitäten zur Abholung anbieten. In erster Linie stammen diese aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Die Liste wird laufend erweitert.

„Die Corona-Krise trifft uns alle. Besonders hart aber trifft sie Gastonomen, unsere Partner, die ein unverzichtbarer Teil der Ottakringer-Familie sind. Solidarität ist daher das Gebot der Stunde. Ihnen wollen wir auf unserer Website eine Plattform geben, um die Folgen der Krise abzuschwächen“, so Matthias Ortner, GF der Ottakringer Brauerei.

Vorfreude

Die Ottakringer Brauerei ist auch Partnerin von "Vorfreude.kaufen". Eine Initiative, mit der Gäste ihren Gastgebern sofort finanziell unter die Arme greifen können, indem sie für ein Lokal, das Sie unterstützen wollen, einen Gutschein kaufen.

 

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.05.2020

Das Trend-Barometer steht bei der Getränkekarte auf „retro“: Alkoholärmere Sommer-Cocktails enthalten immer öfter Wermut. Als Weinland sitzt Österreich da auch an der Quelle.

Wein
18.05.2020

Kräftige, beerensatte Rotweine zum noch blutigen Steak – dagegen ist nichts zu sagen. Doch zum neuen Grill-(Lebens-)Stil mit Gemüse und Geflügel dürfen es auch andere Begleiter sein …

Tourismus
14.05.2020

ÖHT-Generaldirketor Wolfgang Kleemann über die finanzielle Lage und die Zukunft im Tourismus

Gastronomie
14.05.2020

Wir bringe ich den Restart unter den geänderten Rahmenbedingungen über die Bühne? 
Gastro-Spartenobmann Mario Pulker gibt die Antworten.

Hotellerie
13.05.2020

Der Tiroler Hotellerie-Obmann Mario Gerber fordert raschen „Hochfahr-Plan“ für die Hotellerie.

Werbung