Direkt zum Inhalt

Vom Almsommer zum Bauernherbst im Salzburger Land

09.07.2004

Musikfeste auf den Almen, Bergmessen unterm Gipfelkreuz, Heumandl-Feste am Dorfplatz Saalbach, Gasslfeste in Hinterglemm, geführte Wanderungen, Bauerntheater in Leogang, Schafabtrieb und Herbstbauernmarkt. Das ist ein kleiner Auszug aus dem Veranstaltungskalender des Almsommers.

Wöchentliche Event-Highlights bilden in Saalbach Hinterglemm und
in Saalfelden Leogang das abwechslungsreiche Rahmenprogramm zu
unvergesslichen Natur-Erlebnissen bei gemütlichen Wanderungen und
sportlichen Nordic-Walking-Touren. Fünf Bergbahnen bringen Groß und
Klein kräftesparend dem Himmel ein Stückchen näher - direkt zum
Ausgangspunkt von zahlreichen ausgeschilderten Wanderwegen.

Das unvergleichliche Panorama von den Hohen Tauern bis zu den
Leoganger Steinbergen begleitet die Wanderer auf Schritt und Tritt
durch die Pinzgauer Bergwelt. Dort, wo in der kalten Jahreszeit Ski-
und Snowboard-Fans zu Haus sind, locken im Sommer 900 km markierte
Wanderwege den Spaziergänger ebenso wie den hochalpinen Bergfreak
oder den Nordic-Walker.

Rund 50 bewirtschaftete Almhütten sorgen nicht nur für die
kulinarischen Gustostückerl bei einer Bergtour, sie warten beim
Almsommer auch mit traditionellen Schmankerln auf: lokale
Volksmusik-Gruppen spielen zünftig auf und die Hüttenwirte zaubern
g´schmackige Pinzgauer Spezialitäten auf den Tisch.

Vom 28. August bis 26. Oktober steht das gesamte Salzburger Land
im Zeichen des Bauernherbstes. Saalbach Hinterglemm und Saalfelden
Leogang präsentieren in dieser Zeit eine vielfältige und
farbenprächtige Kulturlandschaft mit gelebten Traditionen der
ansässigen Bauern.
So kann man auf Bauernmärkten und Bauernherbst-Festen mit
Musikkapellen, Weisenbläsern und Trachtengruppen die traditionelle
Kultur und das bäuerliche Leben kennen lernen und hautnah erleben.

(Alle Veranstaltungen unter http://www.saalbach.com und
http://www.saalfelden-leogang.at )

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
02.06.2021

Die Tischreservierungen in der Gastronomie nehmen in Zeiten der Pandemie zu. Doch was tun, wenn die Gäste dann doch nicht kommen?

v. l. o.: Johanna Werner, Andreas Senn, Uwe Machreich und Laurent Jell.
Gastronomie
02.06.2021

Wir haben nachgefragt bei: Johanna Werner, Andreas Senn, Uwe Machreich und Laurent Jell.

Der Trend zum Wandern geht in die Masse, neuerdings flanieren Urlauber auch gerne in den Berne.
Tourismus
02.06.2021

Seit einigen Jahren erlebt Wanderurlaub einen stetigen Aufschwung. Die Pandemie hat den Outdoor-Boom noch weiter verstärkt. Neue touristische Produkte tragen dem Rechnung.

Gastronomie
01.06.2021

Serie "Local Heroes": Seit 2020 züchtet Andreas Eibl in einem ehemaligen Kuhstall Shiitake-Pilze. Mit seinen Flachgauer Biopilzen sorgt der 33-jährige Salzburger für frische, regionale ...

Gastronomie
28.05.2021

Die Gastro darf ab 10. Juni bis 24 Uhr öffnen. Auch die Abstandsregeln werden herabgesetzt. In der Gastronomie sind dann Gästegruppen von bis zu 8 Personen erlaubt. Hier ein Überblick.

Werbung