Direkt zum Inhalt

Vom regionalen Erlebnisbad zum integrierten Sport-, Business- und Freizeitresort für den Volumenmarkt

25.11.2004

Mit dem Ausbau des VAL BLU zum Sport- und Freizeitresort geht in Bludenz ein Projekt in den Markt, das ohne Vergleich ist. Über 700.000 Einheimische und Gäste haben die im Ländle führende Bade- und Saunaanlage seit 1998 besucht.

Nur sechs Jahre nach der Eröffnung wird das beliebte Erlebnisbad jetzt zum Basislager für Fitness, Beauty und Lifestyle mit Hotel und komplexen Einrichtungen für Sport, Fitness und Entspannung ausgebaut. Wie das erfolgreiche VAL BLU soll auch die Erweiterung für den Volumenmarkt positioniert werden. Das engagierte 10,5 Millionen-EURO-Projekt ist im Bauzeit- und Budgetplan. Das neue Resort wird im September 2005 eröffnet. Mit dem Pre-Opening wurde dieser Tage gestartet.

Mit dem VAL BLU hat die Alpenstadt Bludenz in den letzten Jahren eine strahlkräftige Marke für aktive Freizeit und Lifestyle aufgebaut. Das universale Leistungsspektrum der VAL BLU-Erweiterung gilt unter Fachleuten vor allem für den Midscale-Markt als einmalig. Während die traditionelle Hotellerie derzeit quer über den Alpenbogen in Wellness-Einrichtungen investiert, geht Bludenz mit dem VAL BLU den umgekehrten Weg: Das bereits heute als Day-SPA (sanus per aquam = gesund durch Wasser) im Vorarlberger Oberland positionierte VAL BLU mit Wasserwelt und Saunaland und jährlich 120.000 Tagesbesuchern wird jetzt um ein 120-Betten-Hotel, Sports & Fitness Academy, Beauty- und Massagecenter, Seminar- und Konferenzmöglichkeiten, Tiefgarage und Erlebnisgastronomie erweitert.

Multifunktionales Sports & Leisure Resort

Das Konzept des multifunktionalen, integrierten Sport- und Freizeit-Zentrums hat weit über die Landesgrenzen hinaus Modellcharakter. Das Angebotsbündel vernetzt folgende Einrichtungen „unter einem Dach“:

• Modernes Hallenbad
• Großzügiges Saunaland
• Großes Freibad mit 20.000 m2 Parklandschaft
• Economy-Design-touch-Hotel mit 56 Zimmern und 120 Betten
• Fitness- und Bodyforming Center mit Cardio theatre und Kursräumen
• Cageball-Halle (Indoor-Fußball auf Kunstrasen)
• Kletterwand (indoor und outdoor)
• Sports & Leisure Academy (Outdoor sports)
• Seminar- und Tagungszentrum (10 bis 100 Teilnehmer)
• Erlebnisgastronomie
• Beautycenter
• Kinderhort
• Massagecenter
• Sportarztpraxis
• Clubräume für Schwimmclub und Wasserrettung
• Sportgeräteraum Winter und Sommer
• Tiefgarage mit 80 Stellplätzen
• Sportstadion mit internationaler Wettbewerbsausstattung (Fußball und Leichtathletik), über Verbindungsbrücke direkt vom Hotel erreichbar
• Kunstrasenplatz
• 8 Tennisplätze, Tennishalle mit zwei Plätzen
• Start Mountainbike-Routennetz Alpenregion Bludenz direkt am Resort

Das VAL BLU Resort ist Hotel-Partner des Golfclubs Bludenz/Braz mit exklusiven Greenfee- und Golfschule-Ermäßigungen für Resort-Gäste. Der Golfclub Bludenz/Braz wird auf eine 18-Loch-Anlage erweitert und eröffnet die erweiterte Anlage im Herbst 2005. Das Golf-Flagship Bludenz/Braz wird eine Golfregion mit 45 Holes (Brand, Schruns/Tschagguns, Partenen) anführen.

Status quo und Zeitplan

Die Rohbauarbeiten werden bis Januar 2005 abgeschlossen. Die Eröffnung der betriebsfertigen Anlage ist für September 2005 fixiert.

Mai 2005 Freibad-Saisonstart mit Inbetriebnahme neuer Mutter-Kind-Bereich Freibad, Cageball-Halle und Kletterwand outdoor
Juli/August 2005 Soft Opening mit ausgewählten Zielgruppen
9. September 2005 Eröffnung

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Geert Gebben
Hotellerie
25.09.2020

Geert Gebben hat mit 1. September 2020 die Position des General Manager übernommen.

In Wien kommt eine Registrierungspflicht für Gäste.
Gastronomie
24.09.2020

Laut Bürgermeister Ludwig kommt eine verpflichtenden Registrierung von Gästen in der Gastronomie. 

Der Winter findet unter strengen Bedingungen statt
Gastronomie
24.09.2020

Sitzplatzpflicht auch beim Aprés Ski: Speisen und Getränke müssen im Sitzen eingenommen werden. Corona-Tests sollen auf Fremdenführer, Reiseleiter und Skilehrer ausgedehnt werden. 

Zwischen ÖHV und dem Fachverband Gastronomie herrscht Verstimmung. Der Grund: Die ÖHV will künftig auch Gastronomen ansprechen.
Gastronomie
24.09.2020

Die ÖHV wirbt neuerdings um Mitglieder aus der Gastronomie. Wie das vonstatten geht, gefällt den Branchenvertretern aus der Wirtschaftskammer aber gar nicht. Fachgruppenobmann Mario Pulker greift ...

Infotainment und Networking im Edelweiss in Großarl.
Gastronomie
24.09.2020

Fachvorträge, Freizeitangebote, Verkostungen und vieles mehr: die 13. Ausgabe der GastroDialoge findet heuer in Großarl statt.

Werbung