Direkt zum Inhalt

Vom Zauber des Kochens

24.01.2007

Jeder, der gerne gut isst, will irgendwann auch gut kochen. Doch wie wird man zum perfekten Koch wie Sebastian Dickhaut, der egal, in welcher Küche er gerade ist, ein gutes Essen herbeizaubern kann?

In seinem ganz persönlichen Kochbuch erzählt der Erfinder von Basic Cooking diesmal vom Wie und Warum des Kochens. Wie brate ich ein Ei? Warum muss die Pfanne erst lauwarm sein? Was, wenn man das gleiche im Ofen mal mit Rahm ausprobiert? Und was braucht man zum Kochen? Die Pfeffermühle unbedingt, aber die Salzmühle ist überflüssig. Von Küchenwerkzeugen, Maschinen und Kochgeschirr bis zu Aromen und den besten Einkaufsquellen - erklärt Sebastian Dickhaut in seinem Buch einführend kurz und prägnant das Handwerkzeug der guten Küche. Ganz wichtig sind natürlich die Sinne, denn ohne sie hilft auch das beste Werkzeug nicht.
Mit rund 170 Rezepten werden leidenschaftliche Einsteiger und erfahrene Neugierige mit vielen guten Tricks versorgt, die selbst aus den einfachsten Dingen etwas Besonderes machen. Variationen der simplen Gerichte lassen sich oft durch Zugabe eines ausgefallenen Gewürzes oder Verwendung einer anderen Garmethode in ganz überraschende Ergebnisse verwandeln.

Witzig, charmant und mit allen wichtigen Details erklärt Dickhaut wie beispielsweise ein echtes Gulasch gekocht wird. Wobei er schon zu Beginn feststellt. Eigentlich wird Gulasch gar nicht gekocht, denn es gart praktisch von selbst im eigenen Saft dahin. Dazu nehme man viel Zwiebel und Paprika. Klingt nach wenig Arbeit. Wem das aber immer noch zu aufwändig ist, der blättere ein paar Seiten weiter. Dort heißt es: Wie mache ich ein Butterbrot? Wie mache ich ein Sandwich?

Ein Handbuch für alle, die von heute auf morgen zum Chef in ihrer Küche werden wollen.

Sebastian Dickhaut
Wie koch' ich...?
...wenn ich ein perfektes Ei, ein richtig gutes Steak oder ein zauberhaftes Thai-Curry haben will? Einfach so: Ohne Umwege und Abkürzungen. Schritt für Schritt und Trick für Trick. Das Handbuch für Leute, die gerne kochen (wollen).

240 Seiten, 150 Farbfotos
Gräfe und Unzer
Format 16 x 21,5 cm
Preis 16,90 € (D) / 17,40€ (A) / 30,10 sFr (CH)
ISBN 3-8338-0156-5

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Geert Gebben
Hotellerie
25.09.2020

Geert Gebben hat mit 1. September 2020 die Position des General Manager übernommen.

In Wien kommt eine Registrierungspflicht für Gäste.
Gastronomie
24.09.2020

Laut Bürgermeister Ludwig kommt eine verpflichtenden Registrierung von Gästen in der Gastronomie. 

Der Winter findet unter strengen Bedingungen statt
Gastronomie
24.09.2020

Sitzplatzpflicht auch beim Aprés Ski: Speisen und Getränke müssen im Sitzen eingenommen werden. Corona-Tests sollen auf Fremdenführer, Reiseleiter und Skilehrer ausgedehnt werden. 

Zwischen ÖHV und dem Fachverband Gastronomie herrscht Verstimmung. Der Grund: Die ÖHV will künftig auch Gastronomen ansprechen.
Gastronomie
24.09.2020

Die ÖHV wirbt neuerdings um Mitglieder aus der Gastronomie. Wie das vonstatten geht, gefällt den Branchenvertretern aus der Wirtschaftskammer aber gar nicht. Fachgruppenobmann Mario Pulker gerift ...

Infotainment und Networking im Edelweiss in Großarl.
Gastronomie
24.09.2020

Fachvorträge, Freizeitangebote, Verkostungen und vieles mehr: die 13. Ausgabe der GastroDialoge findet heuer in Großarl statt.

Werbung