Direkt zum Inhalt

Von Salomon zu Aviko

05.02.2020

Mit Februar tritt der ehemalige Manager von Salomon Food World ins operative Geschäft der Aviko Foodservice ein.

Denis Gasparac wird zunächst die Stelle als Business Development Manager (BDM) antretenund das Führungsteam von Jan van Wilsem (General Sales Manager Foodservice DACH-DK) verstärken. In der neu geschaffenen Position verantwortet Denis Gasparac neben dem Bereich Grosshandel /Einkaufsgruppen und Endkunden  auch nationale und internationale Zukunfts- Projekte.

Seine mehr als 30- jährige Außer-Haus-Markt/Foodservice Expertise in Deutschland und Österreich hat er zuvor im operativen Geschäft bei Unilever und Nestlé eingesetzt und war zuletzt als Operations Director Head of Markets bei Salomon Food World tätig. Zudem hat er mehrere Jahre das Institut of Culinary Art als Dozent unterstützt.

Der 50-jährige verfügt über langjährige Management-Erfahrung und bringt einen prägenden und umfassenden Wissensschatz im Bereich High-Convenience sowie Gastronomiewissen auf allen Ebenen im Food-Service- Geschäft mit. Mit Denis Gasparac will Aviko seine Marktposition im nationalen und internationalen Geschäft weiter ausbauen.

Werbung

Weiterführende Themen

Der Autor vor Ort - mit Genuss unterwegs?
Lob & Tadel
11.10.2018

Das Cateringunternehmen DoN betreibt seit dem Frühjahr die ÖBB-Speisewagen. Wir haben es ausprobiert. Mit gemischten Ergebnissen.

Unsere große Brotverkostung im Hotel Altstadt Vienna
Gastronomie
09.05.2018

Österreichs Brotkultur begeistert Touristen immer wieder. Und nicht jedes Gebäck passt schließlich zur Auswahl an süßen und pikanten Startern in den Tag. Wie sich mit dieser Vielfalt punkten lässt ...

Locker-luftige Tartelettes zum Verfeinern
Gastronomie
06.03.2018

Von Edna sowie Heiss und Süss gibt es Desserts zum Selbstzusammenbauen beziehungsweise Verfeinern.

Ein Blick in die Produktion von Frisch & Frost in Wien.
Gastronomie
09.10.2017

Vivatis  kauft Frisch & Frost und baut damit seinen Convenience-Bereich aus. Die Bundeswettbewerbsbehörde muss noch zustimmen. Für den Kunden wird sich wenig ändern.

Werbung