Direkt zum Inhalt

Vor Ort: Kulinarische Tour durchs Waldviertel

06.06.2016

Kenner wissen: Das Waldviertel ist rau und vielseitig. Das haben wir auf unserer Rundreise bestätigt bekommen

Im Südosten präsentiert es sich im Kamptal mild, weinlastig und innovativ – hier gibt es Winzer, die führen Heurige weit jenseits vom Standardangebot: Die Weinbeißerei in Mollands präsentiert in modernem Ambiente ebensolche Weine (z. B. einen weißen Zweigelt, herrlicher „Terrassenwein“) und Speisen (z. B. Speck vom Wollschwein, das gleich nebenan lebt). In der Schönberger Kellergasse geht die Weingärtnerei + Weinstube Aichinger ebenfalls innovative Wege mit Aufstrichkompositionen aus Couscous mit Putenfleisch oder Salami mit Käferbohnen. Auch hier wird der Herkunft vieler Zutaten auf der Karte ausführlich Rechnung getragen. 

Im nordwestlichen Weinviertel pflegt man bei wechselhaftem Wetter eine wirklich herzhafte Bodenständigkeit mit erstklassigen regionalen Zutaten. Wir wohnten im Brauhotel Weitra, wo uns allerdings das Biermenü (jeder Gang enthielt Bier oder bierige Aromen, dezent abgeschmeckt) viel besser mundete als die etwas lauen Erzeugnisse der Hausbrauerei: Das reguläre Weizen der Hausbrauerei bot mehr Aromen als der saisonale Weizenbock. Dafür übertreiben sie es beim Inszenieren des Themas nicht: Wer will, kann auch hervorragende Weine und Spritzer bekommen. Und das Kopfkissen duftet NICHT nach Hopfen oder Malz. Fürs gute Bier haben sie eh ihre Lokalmatadoren aus Schrems und Zwettl, die vor Ort noch besser schmecken als anderswo. Dafür trifft man das schöne Schremser Vienna IP zumindest in der Waldviertler Gastronomie eher selten. Craftbiere sind wohl eher etwas für Stadtmenschen – außer im gut besuchten und gebuchten Brauhotel Weitra.

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
25.06.2020

Ab Juli fällt die Maskenpflicht in der Gastronomie. Weiter Lockerungen betreffen die Eventbranche. 

Registrierkassen schaffen die Umstellung auf die neue MwSt. meist mit einem Update.
Gastronomie
25.06.2020

Toll, dass die Umsatzsteuer schon ab 1. Juli auf Speisen und Getränke bis Jahresende auf 5 Prozent gesenkt wird. Aber viele Gastronomen stehen vor der Frage: Wie bekomme ich den neuen Steuersatz ...

Taugt das Feuerdorf-Konzept auch im Sommer? Hannes Strobl und Patrick Nebois sagen "ja".
Gastronomie
25.06.2020

Das Feuerdorf und Miss Maki machen über den Sommer gemeinsame Sache - im „Genuss Garten Prater“. 

Persönliche Kommunikation ist Besuchern besonders wichtig, das gilt insbesondere für die "Alles für den Gast".
Gastronomie
24.06.2020

Die Frage, ob die „Alles für den Gast“ im Herbst stattfinden wird, beantwortet Reed-GF Barbara Leithner aus heutiger Sicht mit einem eindeutigen „Ja“.  Die Sicherheit für alle hat oberste ...

Weingutleiter Thomas Podsednik und Umweltstadträtin Ulli Sima.
Wein
23.06.2020

Das städtische Weingut setzt seit vielen Jahren auf naturnahe Bewirtschaftung und biologischen Pflanzenschutz. Die Umstellung auf Bio startet mit dem Beginn der diesjährigen Weinlese.

Werbung